Kaypingers Whiskyblog

Glendronach
1995er Sherry Single Cask 4681


Dieses Pedro Ximenez Sherry Puncheon Fass wurde im August 2011 abgefüllt. Limitiert auf 725 Flaschen und bedauerlicherweise ausschließlich für den britischen Markt vorgesehen. Was konnte der Whisky in 15 Jahren diesem hochwertigen spanischen Sherryfass entlocken?

Die Torfbombe Octomore
Der 04.2/167 Comus von Bruichladdich


Der Octomore 4.1 und der 4.2 Comus sind mit 167ppm die am stärksten getorften Malts der Welt.
Der 5-jährige 4.2, abgefüllt am 17.02.2012, reifte in Bourbon Fässern und bekam als Comus, eine Nachreifung in einem Sauternes Fass „Chateau d`Yquem“ - einem französichen Weißweinfass.

Ardbeg TEN 
Ein Islay Single Malt im Wandel der Zeit

Die legendären Ardbeg-Destillate aus den 70-iger Jahren sind Meilensteine der Whiskywelt und erzielen regelmäßig Höchstpreise bei Auktionen.
Die beiden Abfüllungen, die wir heute vorstellen möchten, trennen etwa 40 Jahre Whiskygeschichte. Was unterscheidet einen aktuellen Ardbeg Ten aus 2011 von einen 10-jährigen Ardbeg, der in den frühen Sechziger Jahren destilliert wurde und zugleich einer der ältesten, auf dem Markt noch erhältlichen Whiskys von Ardbeg ist?


Johnnie Walker

Eine schottische Whiskylegende!


1820 legt der Schotte John „Johnnie“ Walker den Grundstein für das Whiskyimperium Johnnie Walker. Heute, zum Diageo Konzern gehörend, ist es das größte Whiskylager und die meist verkaufte Scotch-Whisky-Marke weltweit. Im Direktvergleich: die Abfüllungen „Red“-, „Black“-, „Green“- und „Gold“- Label sowie das Flaggschiff „Blue Label“. Wie groß sind die Unterschiede und welche Abfüllung bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis?

Islay Whisky meets Wine
eine harmonische Vermählung?


2011 hat der unabhängige, österreichische Abfüller „Single Cask Collection“ ein Islay Whisky von Caol Ila auf den Markt gebracht, der eine Nachreifung in einem Süßweinfass (Homok Fass) vom österreichischen Spitzenwinzer Willi Opitz erfahren durfte.
Bereits 2009 wurde bei Bruichladdich auf Islay ein Octomore mit einem Château Pétrus finish abgefüllt.
Welchen Einfluss haben diese Weinfässer auf den Whisky?

Glen Grant
Coopers Choice 1977 vs. G&M for LMDW 1956

Der 1977 Coopers Choice ist eine 30-jährige Abfüllung aus dem Sherryfass,der auf 46% Alkohol reduziert wurde.
Der 1956 LMDW (La Maison du Whisky) von Gordon & MacPhail ist 49 Jahre alt, limitiert auf 459 Flaschen und stammt aus einem Refill - (Oloroso) Sherryfass mit einer Alkohlstärke von ebenfalls 46%.

Lagavulin 16 Jahre  
Eröffnungsmalt in Kaypingers Whiskyblog

In Kaypingers Whiskyblog werden Liebhaber desDestillats von Kennern der Materie regelmäßig mit Einschätzungen und Empfehlungen versorgt. Zum Start geht’s nach Schottland auf die Lieblingsinselunserer Autoren: Islay. Der dort produzierte Lagavulin 16y hat es zu Weltruhm gebracht.