Kaypingers Whiskyblog

Millenium Glen Grant
1964 Cadenhead´s vs 1969 Whisky Exchange

Millenium Abfüllungen aus Sherryfässern - dunkel - alt - und gut! Trifft diese Aussage auch hier zu? Ein 1964/1969-Tasting - wir sind sehr auf das Ergebnis gespannt. Im Detail:
• 31 Jahre, 1969, Whisky Exchange mit 56,9%
• 36 Jahre, 1964, Cadenhead´s mit 52,6%

Port Charlotte
5yo Blood Tub - 9yo SMWS - 13yo SSMC

Port Charlotte im Altersfortschritt und das mit verschiedenen Fassreifungen. Das klingt doch interessant und so starten wir mit einem Refill Sherry Blood tub, dann ein Refill Bourbon Cask und abschließend ein Fresh Bourbon Barrel - im Detail
• 5 Jahre (2001-2006), Blood Tub R42 mit 60,6%
• 9 Jahre (2002-2012), SMWS 127.28 mit 65,1%
• 13 Jahre (2004-2017), SSMC #971 mit 54,2%

All Pure Malts 
Glencoe Pure Malt 8yo vs Berry´s All Malt 12yo

Ein so seltener Malt, der nicht einmal in der Whiskybase gelistet ist, sollte doch hier unbedingt in den Detailcheck! Als bestens geeigneter Sparingspartner stellt sich heute ein schöner Bekannter zur Verfügung.
•  8 Jahre, Glencoe 1961, Pure Malt mit 43%
• 12 Jahre, Berry´s All Malt, Finest mit 43° Gradi

Glengoyne
75cl Highlander; 10yo 40% vs 8yo 43%

In der Glengoyne Brennerei wird schon seit mehr als 200 Jahren Whisky hergestellt; zuerst illegal, dann 1833 unter dem Namen Burnfoot of Dumgoyne legalisiert und erst 1905 in Glengoyne umbenannt. Seit 2003 befindet sie sich im Besitz von der Ian Macleod Distillers Limited und ist damit noch immer in unabhängigem schottischem Familienbesitz. Heute schauen wir mal auf alte Standards. Wie gut diese sind, erfahrt ihr im Vergleich von
• 10 Jahre, Single Malt aus den 1980er mit 40%
•   8 Jahre, Malt aus den 1970er mit 43%

Alter Talisker
1947er ~33yo vs 30yo von 2013

Heute steht alter Talisker an, mit etwa gleicher Fassreife von ca. 30 Jahre! Jedoch einen kleinen Unterschied gibt es: Der eine wurde über 30 Jahre früher abgefüllt. Ein interessanter Vergleich, wie wir finden
• 30 Jahre Limited Edition 2013 mit 45,8%
• 1947er Black Label aus 1980 mit 40%

Junger Port Ellen
14yo GM-Sestante vs 12yo Cadenhead

Zur Abwechslung gibt es mal wieder, in jungen Jahren abgefüllte Port Ellen! So viele Gelegenheiten bekommt man für ein solches Tasting auch nicht mehr - von daher gehen wir voller Vorfreude ans Werk und lassen uns doch einfach mal überraschen.
• 14 Jahre (1978-1992), G&M für Sestante mit 63,6%
• 12 Jahre (1983-1995), Cadenhead´s mit 57,1%

Bunnahabhain 12yo
1990er Islay Standards; 40% vs 43%

Heute im Tasting; 12-jährige Bunnahabhain aus Anfang der 90er Jahre in der Literflasche.
Nachdem die 40%-Variante in der 75cl Version schon bemerkenswert bei uns punktete, muss heute dieser "1-Liter-Vergleich" her.

Ardmore
Signatory 1968 vs James MacArthur 1982

Ardmore im Alter von etwa 20 Jahre passt "fast" immer. Egal ob Malt aus 1992 wie auch 1976 oder der heutige von 1968!
• 14 Jahre aus 1982, JMA mit 50,9%
• 20 Jahre (1968-1989), Signatory mit 58,4%

Kilchoman 
11yo 20-Jahre-TWE vs 12yo Avesta Whiskysällskap

Im Nachgang zu den ersten 12-jährigen noch einige Abfüllungen, die anschließend erschienen sind. The Whisky Exchange (TWE) feierte 2019 das 20-jährige Bestehen. Die Tatsache, dass ein Kilchoman als Feiertagsabfüllung gewählt wurde, hatte unser Interesse geweckt. Passend dazu eine Abfüllung der schwedischen Whiskyvereinigung Avesta Whiskysällskap (AWS). Mal schauen, ob unsere Erwartungen erfüllt werden.
• 11 Jahre (2007-2019), TWE mit 56,9%
• 12 Jahre (2006-2019), AWS mit 48,2%

Islay
17yo Dark Force vs Islay Triology 1969

Im heutigen Vergleich endet die Gemeinsamkeit bei der Insel Islay! Darüber hinaus ist alles verschieden, egal ob Single oder Blended Malt, Alter, Farbe, Fassreifung und sogar Epoche. Aber welchen Sparingspartner schickt man gegen einem Blend aus 1969er Bowmore, 1968er Bunnahabhain, und 1966er Bruichladdich? Also da hilft heute ausnahmsweise nur mal ein krasses Gegenteil!
• Bruichladdich 15 Jahre, 2018 mit 51,5%
• Islay Triology 36 Jahre, 2005 mit 40,3%

Highland Park 1958
Green Dumpy 17yo vs 18yo

Nachdem wir letzte Woche schon mal kurz zu den Orkneys geschaut haben, heute dann nochmal in geballter Ladung: Die legendären Green-Dumpy-Abfüllungen aus der Highland Park Distillery. Mit viel Vorfreude gehts zum Direktvergleich der beiden Originalabfüllungen aus 1958!
• 17 Jahre (1958-1975) mit 43%
• 18 Jahre (1958-1976), Ferraretto mit 43%

East Village Whisky
Ben Nevis 21yo vs Secret Orkney 19yo

Heute im Vergleich, Peter´s Herbstbfüllungen 2019 aus dem nördlichen Schottland, mit jeweils nur 89 Flaschen. Im Detail
• Ben Nevis, 21 Jahre (1998-2019) mit 50,3%
• Secret Orkney, 19 Jahre (1999-2018) mit 53,3%