Kaypingers Whiskyblog

Kilchoman Single Casks 

for LMDW & for Islay Cask Company

Beeindruckt von dem tollen 12-jährigen der Islay Cask Company, wollten wir doch unbedingt auch deren erste Abfüllung probieren. Passend dazu noch zwei weitere Abfüllungen für La Maison Du Whisky, die ja auch bekannt für gute Qualität sind. Bunt gemischt; aus dem Bourbon Cask, dann mit Rum Cask Finish und PX-Cask Finish. So viel schon mal vorab - das Tasting war reich an Erkenntnissen!
• 3 Jahre (2007-2010), LMDW mit 62,2%
• 4 Jahre (2011-2016), LMDW 60th Anniversary mit 59,5%
• 5 Jahre (2011-2017), Islay Cask Company mit 57,9%

Ardbeg
Signatory 1974  vs  MacTaggert 1978

John MacTaggert´s Ardbeg ist eine private Abfüllung mit Malt aus dem Jahr 1978. Soweit bekannt, ist diese Flasche bis dato erst ein einziges Mal aufgetaucht und wir durften ihn probieren! Hier unsere Eindrücke dazu im Vergleich
• 1974 - Signatory, 23 Jahre mit 43%
• 1978 - MacTaggert, NAS mit 57,8%

Springbank´s
Springbank Local Barley vs Longrow Samaroli

Details zu Springbank und Zugehörigkeit von Longrow gibt es hier. Bei Marktantritt 2018 waren die Vorschusslorbeeren des "Jungen" sehr hoch und so wurde natürlich das Interesse geweckt. Ob dieses auch bei uns bestehen kann wird sich zeigen. Die letzte Samaroli-Abfüllung von Longrow ist da ein passender Partner. Gewusst, dass Abfüllungen aus 2007 nicht mehr an die glorreiche Samarolizeit anknüpfen können, starten wir mit
• Springbank 2009-2018, OB Local Barley mit 57,7%
 Longrow 1987-2007, Samaroli´s Last Bottling mit 45%

Altes Gold
Tomatin 1965 vs BenRiach 1976

Goldener Highlander, Tomatin aus 1965 mit 41 Jahren Eichenfasslagerung und 45,9% trifft auf goldenen Speysider, BenRiach aus 1976 mit 37 Jahren und 49,6%! Heutzutage sind beide schwer zu finden - was nicht verwundert, da sie alles andere als schlecht sind.

Port Ellen 1982
Old Bothwell cask 2033 vs 2558

Old Bothwell, ein familiengeführter Wein- und Spirituosenhändler, wurde erst 1998 von der Familie Hudson in Bothwell, South Lanarkshire gegründet. 
Bekannt geworden als unabhängiger Abfüller durch eigene Whisky-Blends und verschiedenen Malts, von denen die bekannteste wohl die Port Ellen Reihe aus den Jahren 1979 bis 1983 war. Zwei dieser Abfüllung mit 1982er Port Ellen möchten wir heute hier im Detail betrachten.
• 28 Jahre (1982-2011), Fass 2033 mit 60%
• 27 Jahre (1982-2010), Fass 2558 mit 55,5%

SMWS
Ardbeg 33.143 vs Caol Ila 53.183

Die ´Scotch Malt Whisky Society´ wurde 1983 in Edinburgh gegründet. Bisher wurden individuelle Abfüllungen von über 140 Brennereien auf den Markt gebracht, die nur über eine Clubmitgliedschaft erhältlich sind. Heute tasten wir zwei Islay-Abfüllungen aus neuerer Zeit und lassen uns gerne überraschen ob sie unsere Erwartungen erfüllen können? Hier die Details.
• Ardbeg 8 Jahre (2007-2015), 33.143 mit 59,9%
• Caol Ila 23 Jahre (1989-2013), 53.183 mit 55%

Lowlands 1964
Zwei geniale Connoisseurs Choices von G&M 

Oh was für ein Festtag! Heute sind wir in den Lowlands im Jahr 1964. In zwei Brennereien wird ein Malt destilliert, den Gordon & MacPhail fast 20 Jahre später in seine Connoisseurs Choice Reihe aufnimmt. Die hier üblichen 40% Alkoholgehalt reichen für unser heutiges Tastig ganz locker aus. Ohne weitere Worte; lasst euch einfach verführen mit dem Direktvergleich von St. Magdalene und Glenkinchi !

Springbank 21yo
Originalabfüllungen aus 1998 & 2001

Historisch gewachsen ist der 21-jährige Springbank. Von den vorherigen Abfüllungen in der sogenannten "dumpy bottle", hatten wir bereits hier schon einmal einen interessanten Vergleich. Wie es jetzt gute 10 Jahre später aussieht, dass schauen wir uns heute an. Im Vergleich je eine Abfüllung aus 1998 und 2001, beide gereift in Sherryfässern und natürlich auch beide mit 46%. Viel Spass beim Lesen!

Highlander
Royal Brackla Rare Malts vs Lochside Thosop

Die beiden Highlander wurden um 1980 destilliert und das soll es auch schon mit den Gemeinsamkeiten gewesen sein. Der hellere 20-jährige Royal Brackla mit 59,8% im Vergleich mit dem dunklen Thosop Lochside, mit 29 Jahren und 50,5%! Na was meint ihr, wer liegt hier vorn, hell oder dunkel?

Port Ellen
Reifferscheid 28yo vs TWA Birds 27yo

Heute muss im Bereich Port Ellen und unabhängige Abfüller noch die ein oder andere Lücke geschlossen werden und so starten wir mit
• 28 Jahre (1983-2011), Reifferscheid #229 mit 54,3%
• 27 Jahre (1982-2010), Whisky Agency Birds mit 62,6%

Millenium Glen Grant
1964 Cadenhead´s vs 1969 Whisky Exchange

Millenium Abfüllungen aus Sherryfässern - dunkel - alt - und gut! Trifft diese Aussage auch hier zu? Ein 1964/1969-Tasting - wir sind sehr auf das Ergebnis gespannt. Im Detail:
• 31 Jahre, 1969, Whisky Exchange mit 56,9%
• 36 Jahre, 1964, Cadenhead´s mit 52,6%

Port Charlotte
5yo Blood Tub - 9yo SMWS - 13yo SSMC

Port Charlotte im Altersfortschritt und das mit verschiedenen Fassreifungen. Das klingt doch interessant und so starten wir mit einem Refill Sherry Blood tub, dann ein Refill Bourbon Cask und abschließend ein Fresh Bourbon Barrel - im Detail
• 5 Jahre (2001-2006), Blood Tub R42 mit 60,6%
• 9 Jahre (2002-2012), SMWS 127.28 mit 65,1%
• 13 Jahre (2004-2017), SSMC #971 mit 54,2%