Kaypingers Whiskyblog

1964 vs 1974
34yo vs 15yo Highland Malt

34-jähriger Old Pulteney im Vergleich zu einem 15-jährigen finest Highland Malt aus der North Port Destillerie - ungerecht? Ok, gilt zu erwähnen, dass der jüngere eine Sestante Abfüllung mit 66% ist. Lasst euch überraschen mit
• Old Pulteney, 34 Jahre (1964-1999), D. Laing mit 50%
• North Port, 15 Jahre (1974-1989), Sestante mit 66,1%

Ardbeg 1973
Douglas Laing 29yo vs 30yo

Das unser heutiges Tasting ein Erfolg werden sollte, liegt bei diesen Vorgaben auf der Hand. Wie gut diese alten, unabhängigen Abfüllungen von Douglas Laing, aus der Reihe ´Old & Rare - The Platinium Selection´ wirklich sind, jetzt hier im Detail:
• 29 Jahre (1973-2002) mit 51,4%
• 30 Jahre (1973-2003) mit 48,9%

Caol Ila
G&M Connoisseurs Choices 1969 vs 1972

Immer noch fasziniert von den alten Abfüllungen der Connoisseurs Choice Reihe, haben wir heute im Vergleich zu den Ardbegs die Caol Ila Abfüllungen von 1969 und 1972 herausgesucht. Bei diesen `brown labels´ sollte auch wieder Freude aufkommen!

Glen Garioch
13yo Cadenhead´s vs 14yo SMWS

Zwei alte Highland-Malt-Abfüllungen, die mal wieder unser Interesse geweckt haben. Mit einigen Überraschungen stellen wir euch im heutigen Vergleich vor
13 Jahre (b: ~1980/90er), Cadenhead´s mit 46%
14 Jahre (1973-1987), Scotch Malt Whisky Society mit 57,5%

Isle of Jura
Originalabfüllung 1972 vs Signatory 1975

Die Jura-Abfüllungen gehören nicht unbedingt zu den heutigen Hype-Whiskies. Es hat auch etwas länger gedauert bis wir hierzu interessante Abfüllungen gefunden haben und daher ist die Freude groß, euch diese beiden Vertreter der Jura Brennerei im Vergleich vorstellen zu können.
• 19 Jahre (1975-1995), Signatory mit 43%
• 20 Jahre (1972), Originalabfüllung mit 54%

Dufftown-Glenlivet
Over 8yo aus den 60er vs 18yo Cadenhead

Die Speyside im District Glenlivet mit einem interessanten Vergleich. Neu gegen alt passt hier nicht so richtig, dann doch besser alt gegen uralt. Dann schauen wir mal was da im Glas auf uns zu rollt.
• > 8 Jahre (b: ~1960er), OB mit 80° Proof, 46%
• 18 Jahre (1979-1998), Cadenheads mit 57,1%

Ardbeg
G&M Connoisseurs Choices 1974 vs 1975

Ardbeg aus Mitte der 70er mit mindesten 20 Jahren Fassreife - da sollte was gehen. Seitdem wir den 1972er aus der Connoisseurs Choice Reihe probieren durften, müssen weitere alte Ardbegs in Trinkstärke ins Glas. Das die 72er Abfüllung nicht zu toppen ist, war uns vorab schon klar. Geht es hier denn annähernd in diese Richtung?
• ~20 Jahre (1974-1994), G&M CC mit 40%
• ~23 Jahre (1975-2003), G&M CC mit 43%

Mortlach 40%
Over 12yo G&M vs 21yo Sestante

Zwei alte Speyside Malts aus der Mortlach Brennerei stehen im heutigen Tasting an. Ein "Over 12yo" Pure Malt, abgefüllt Ende der 1970er im Vergleich zu der 21 Jahre alten Sestante Abfüllung mit Highlander Label, der nur wenige Jahre später destilliert wurde.

Glenfarclas
Dumpy square 15yo, 17yo for Japan & 21yo

15-17-21 Jahre alt, abgefüllt um 1990! Ein Vergleich der auch die damaligen Unterschiede in einer Abfüllungsreihe aufzeigt. Den 15er zB. gibt es in einer ordentlichen Qualitätsbandbreite. Heute im Detail
• 15 Jahre 
(b: ~89/90), Dumpy Square Bottle mit 46%
• 17 Jahre (b: 1991), for Japan mit 43%
• 21 Jahre (b: ~89/90), Dumpy Square Bottle mit 43%

Talisker 8yo
Special Release 2018 vs ~1960er Pure Malt

Acht Jahre alter Talisker gab es schon vor über 50 Jahren. In unserem heutigen Vergleich darf der 8er aus der Special Release 2018 gegen eine Legende aus den 60er Jahren, den Pure Malt als ´Over 8´antreten. Ob hier wirklich "Welten" zwischen diesen Malts liegen, zeigt der heutige Vergleich im Detail - auf jegliche Art und Weise!

Birthday Port Ellen
G&M Connoisseurs Choices 1969-1970-1971

Es gibt was zu feiern! Der 8. Geburtstag steht an und wir sind immer noch mit viel Spaß dabei. Danke das wir euch die letzten sieben Jahre an unserer Seite hatten und wir freuen uns, wenn sich daran auch zukünftig nichts ändern würde. Die heutigen Geburtstags-Malts stammen aus der "alten" Port Ellen Brennerei, abgefüllt von G&M, die Connoisseurs Choices 1969-1970-1971 mit 40% Vol.

White Horse
Cellar, spring cap, 1960 vs Scotch Whisky, screw cap, 1970

Die Legende um White Horse ist mittlerweile allgegenwärtig und so kennen die aufgerufenen Preise auch nur noch einen Weg; nach oben! Doch wie das früher häufiger der Fall war, wo Licht ist, gibt es auch Schatten, oder anders; es gibt gute und weniger gute Abfüllungen vom legendären weißen Pferd. Wohin führen uns diese beiden?
• ~1970, White Horse Scotch Whisky mit 43%
• ~1960, White Horse Cellar mit 40%