Kaypingers Whiskyblog

10yo Single Malt
Glen Grant Giovinetti vs Glenmorangie 1. Edition


Heute stehen zwei alte Abfüllungen aus dem Hause Glenmorangie und Glen Grant in den Startlöchern. Der Glenmorangie kommt aus der ersten Generation des zehnjährigen und wurde noch mit 70 Proof abgefüllt. Der Glen Grant hingegen, mit 43% aus der alten Vierkantflasche, sollte ihm in nichts nachstehen. Hier die Details dazu.

Braeval
Braes of Glenlivet


Eine junge und eher abseits vom Marktgeschehen agierende schottische Brennerei steht heute bei uns mit einem Destillat aus der Signatory Vintage Collection an. Das 1979er Sherry Butt 16045 wurde 1996 mit 59% abgefüllt und hat unser Interesse geweckt.

Laphroaig Cask Strength
Batch 008, 10yo vs A.D. Rattray, 25yo


Das letzte Batch 008 der zehnjährigen Cask Strength Reihe mit satten 59,2% heute im Vergleich mit einem deutlich älteren Fünfundzwanzigjährigen von A.D. Rattray, der im Bourbonfass reifte und mit annähernd gleicher Alkoholstärke abgefüllt wurde. Die Notes dazu nun hier.

C&S Dram 2017
Regional Lowlands, Loch Lomond & Glen Garioch


Hinter der, 2005 gegründeten, C&S Dram steht Andrea Caminneci mit seiner Firma Wine & Spirit Partner aus Meckenheim bei Bonn. Vor einigen Jahren mit einer eigenen Whisky-Kollektion auf dem deutschen Markt gestartet gibt es heute die Serien C&S Dram Collection, C&S Dram Good, C&S Dram Senior und C&S Regional.
Wie die Firmenphilosophie "Klein aber fein" und das mit besonders gutem Preis-Leistungs-Verhältnis bei den aktuellsten Abfüllungen einhergeht wollten auch wir wissen!

200 Years of Lagavulin 2016
Die Letzten !


Heute nun die beiden letzten Feiertagsabfüllungen zum 200. Geburtstag von Lagavulin. Wir sind happy diese nun auch noch probieren zu dürfen.
• 15 Jahre (2001-2016), OB Private Collection mit 54,2% 
• 24 Jahre (1991-2016), OB Charity Bottling mit 52,7%

Talisker 10
von gestern und vorgestern


Heute mal ein etwas anderes Tasting: Standard-Talisker 10 – ein Pre Classic Malt (grünes Flaschenglas) Kopf an Kopf gegen den Classic Malt (braunes Glas und L-Nummer auf dem Rückenschild). Etwa sechs bis sieben Jahre liegen zwischen diesen beiden Abfüllungen. Wie sieht es qualitativ aus?

Tamdhu
Speyside Distille


Achtjährige Originalabfüllung mit 70° Proof aus den späten Siebzigern trifft auf den 21-jährigen C&S Dram Senior mit 51,4% aus 2012. Was steckt in diesen Malts, einer eher nicht im Mittelpunkt stehenden Brennerei?

Sherry Port Ellen
Douglas Laing, 19yo vs Royal Weding Reserve


Die nächsten Port Ellen stehen in den Start­lö­chern. Dieses Mal zwei in Fass­stärke aus dem Sherry Cask:
• 19 Jahre (1982-2002), D. Laing for Alambic mit 61,3%
• ~29 Jahre (1982-2011), Sp. Drinks, Royal Wedding mit 53%.

Port Ellen 40% 
Sestante 16y vs Douglas Murdoch 12y


Heute haben wir wieder einmal zwei junge Port Ellen im Glas! Beide wurden mit minimalem Alkoholgehalt in den 90er Jahren abgefüllt und sind von seltener Natur und nur mit viel Glück in Auktionen zu erstehen. Junger Port Ellen konnte uns schon häufiger sehr positiv überraschen - auch dieses mal?

Bunnahabhain
Hand Filled Warehouse 9 vs D. Rattray for Alba


Heute geht es im Tasting zu Bunnahabhain. Ein 8-jähriger handabgefüllter (Warehouse 9) von unserem letzten Kurztrip nach Islay, tritt an gegen eine ausgereifte 27 Jahre alte Sherry-Abfüllung von Dewar Rattray für Alba Import. Total gegensätzlich und doch hoch interessant. Ob das recht junge Destillat hier mithalten kann, sehen wir hier.

Invergordon
Highland Distille

Peter „SSMC.042“ Ostendorf, seines Zeichens, „Generalsekretär“ der PGW - Club der Pangalaktischen Whiskygurgler, war federführend für unsere heutigen Abfüllungen von The Whisky Agency. Nach einer gigantischen Geburtstagsfeier im letzten Sommer mit eigener Invergordon-Abfüllung (Birthdays United - zusammen mit Stefan „Kleeblatt“ Heitner) folgte jetzt ein zweites Bottling für die PGW. Hier die Notes zu den fein ausgesuchten Malts.

Speyside Region
Abfüllungen aus 2016


Heute stehen sich im Tasting zwei alte “undisclosed Speyside malts” gegenüber, d.h. diese sind nicht offiziell einer Brennerei zugeordnet. Einmal der 40-jährige „Good Vibes“ aus dem Hause der Whisky Agency und der 43-jährige „Anniversary Malt Vol. 12“ von Daily Dram. Wer wird bei uns im direkten Vergleich die Nase vorne haben?