Kaypingers Whiskyblog

Lagavulin Vanilla
Peat vs Sky


Lagavulin von unabhängigen Abfüllern sind eher rar am Markt. Auch wenn der Name Lagavulin nicht auf dem Etikett erscheinen darf, so probieren wir heute dennoch sicher zwei Vanilla-Lagavulin, von Taste Still und der Whisky Fair. Vanilla Peat gegen Vanilla Sky, es könnte vanillig werden! Wer hat die Nase vorne?

Caol Ila
JMA´s Masters Old vs Bloodtub Sherry Cask No.1


Auf zu Caol Ila! Heute im Vergleich zwei absolut unterschiedliche Malts dieser Islay Brennerei. Da wären einmal eine besondere Abfüllung aus einem Bloodtub Sherry, für Murray McDavid, sowie die Old Masters Edition von JMA aus dem Jahre 2005, die vor Jahren schon mal als Sieger einen Tasting-Abend verließ - wie es heute ausgeht findet ihr hier.

Port Ellen
Norse Cask 24yo vs D.Laing, 40 Jahre Bar Metro


Wieder einmal zwei seltene Port Ellen aus der Flasche befreit.
Das Hogshead Cask CM016 von Norse Cask steht der heißbegehrten Abfüllung zum 40. Jahrestag der legendären Bar Metro und seinem noch legendäreren Mastro Giorgio D´Ambrosio gegenüber.
Ein kleines Fest für PE-Liebhaber !

70er Blended Malt
Chivas Brothers, Royale Salute vs McTRYN


Es ist mal wieder Zeit um sich mit zwei absolut unterschiedlichen Blends auseinanderzusetzen. Ein 38 Jahre alter Royal Salute der Chivas Brothers mit Destillaten aus den 70er Jahren und ein 20-jähriger McTRYN ebenfalls aus den 70ern. Hier die Details.

Longrow
Aus den ersten Destillationsjahren


Wenn man schon mal alten Longrow aus den beiden ersten Produktionsjahren ins Glas bekommen kann, läuft einem das Wasser schon vorab im Mund zusammen. So auch dieses Mal. Mit der Hoffnung auf ein relativ ausgeglichenes Longrow-Duell startet unsere torfige Campbeltown Challenge.

Caol Ila - Ü30
J. Wieber 2014, 31yo vs Cadenhead´s 2016, 34yo


Heute mal wieder lange gereifter Südküsten Whisky von Caol Ila. Jack Wiebers Whisky World und Cadenhead´s, zwei hochkarätige unabhängige Abfüller, die durch die Bank mit grundsoliden Abfüllungen begeistern.
Dieses Mal soll es auch nicht anders sein. Wiebers Brothers gegen eine Small Batch Abfüllung - klingt schon mal spannend!

Ardbeg, 25 Jahre
1975 J. Milroy vs 1976 D. of Drumlanrig for SSMC


Ardbeg-Abfüllungen aus den 70ern sind legendär, das ist bekannt. Für zwei Kandidaten unserer „have to taste“-Liste ist heute die Zeit gekommen. Beide fünfundzwanzigjährig und beide abgefüllt in 2001. Zum einen das Single Sherry Butt von Milroy´s of Soho und zum anderen die Sherry Abfüllung von Douglas of Drumlanrig für SSMC. Kann die Qualität hier auch den hohen Anforderungen entsprechen?

Laphroaig
MoS for Feinschmecker vs Monnier for Members


Laphroaig! Heute einmal in recht dunklem Gewand und von hervorstechender Qualität.
Zum einen der 24-jährige MoS für den Feinschmecker und zum anderen die Mitgliederabfüllung von Monnier aus dem Jahre 2005. Beide Abfüllungen kommen aus dem Sherry-Fass und sind auf 40 bzw. 271 Flaschen limitiert. Los geht´s.

1972er
Tobermory Moon Import vs Glengoyne MoS Diamonds


Heute haben wir zwei extrem dunkle Sherry Monster im Glas. Beide aus dem Jahr 1972 und beide von hoher Qualität. Tobermory Moon Import Private Stock und der bereits legendäre Glengoyne Diamonds aus dem Hause von Malts of Scotland.

The Birds
Antique Lions of Spirits


Moon Import ist ein altes italienisches Whisky- und Weinhandelshaus, dass seit Jahrzehnten eigene Whiskyabfüllungen herausbringt, mit oft sehr kunstvoll gestalteten Labeln; so auch die legendäre Birds-Serie aus den 1980er Jahren.
Heute nach ca. 30 Jahren haben sich drei Whiskyhändler zusammengetan und eine Idee umgesetzt: Eine neue Serie ‚The Birds’ wurde aufgelegt. Antique Lions of Spirits, das ist Whisky Antique mit Max Righi aus der Nähe von Bologna, Lions Whisky mit Diego Sandrin aus Venezia und der deutsche unabhängige Abfüller Sansibar Whisky mit Jens Drewitz.

Good old Blends!
Ein Bündel sehr alter Blends


Heute sind wir mit einem kleinen aber feinen Körbchen alter Blends am Start. Mit dabei – ein Haig & Haig und ein John Haig aus den Vierzigern, ein Dewar’s Ne Plus Ultra, ein Teacher’s Highland Cream und ein Antiquary aus den Fünfzigern sowie die 20 jährige Bell’s Royal Reserve und ein White Horse (Kork) aus den Sechziger-Jahren.

21 Jahre-Festtagsabfüllungen
von Ardmore und Arran


Die Arran Distillery wurde erst 1995 auf der gleichnamigen schottischen Insel gegründet und brachte 2016 eine Sherrfassabfüllung zum 21. Geburtstag der Brennerei mit 52,6% auf den Markt. Im Vergleich dazu, der 21-jährige Ardmore zum 100. Geburtstag 1999, mit 43%. Dieser wurde nur an spezielle Gäste und Freunde ausgegeben. Hier die Details.