Kaypingers Whiskyblog

Kilchoman Single Casks 

for LMDW & for Islay Cask Company

Beeindruckt von dem tollen 12-jährigen der Islay Cask Company, wollten wir doch unbedingt auch deren erste Abfüllung probieren. Passend dazu noch zwei weitere Abfüllungen für La Maison Du Whisky, die ja auch bekannt für gute Qualität sind. Bunt gemischt; aus dem Bourbon Cask, dann mit Rum Cask Finish und PX-Cask Finish. So viel schon mal vorab - das Tasting war reich an Erkenntnissen!
• 3 Jahre (2007-2010), LMDW mit 62,2%
• 4 Jahre (2011-2016), LMDW 60th Anniversary mit 59,5%
• 5 Jahre (2011-2017), Islay Cask Company mit 57,9%

Tasting notes


Kilchoman 3y - 07-10 - OB, Single Cask for LMDW, #114/07, 265btl - 62,2%
89
Farbe: 
Sonnenlicht
Nase: 
Vanille, Kohle, Pappe, fade Torfaromen und nasses Getreide. Passend zum Torf eine schwere Honigsüße, mit Persipan und weichen Zitrusfrüchten. Alles angenehm, recht dezent und nicht überlagert - anders als die heutigen Abfüllungen.
Geschmack: 
Geradlinig, würzig, salzig und sehr elegant. Tonnenweise Vanille, nasse Kohle, Asche, Torf, Malz, aber auch Honig, Limone, Avocado und etwas Grapefruit. Frisch und belebend aufspielend und zudem nur dezent komplex - jedoch sehr lecker.
Finish: 
Lang torfig, nur leicht trocken, teilweise noch fruchtig und frisch unterlegt. Zu keiner Zeit langweilig und sehr gradlinig. Die Würze ist durchgehend präsent und weiche Vanillenoten durchziehen den Abgang.
89 Punkte
N: 89P / G: 90P / F: 89P




Kilchoman 4y - 11-16 - OB, Single Cask for LMDW-60th Anni. Caroni Rum Finish, #754/11, 258btl - 59,5%
85
Farbe: 
Weißwein
Nase: 
Recht dünn und sehr verhalten, zudem leicht säuerlich unterlegt. Der Torf ist hier wenig ausgebreitet und es liegt ein leichter Gummiton im Glas, was eine recht eigenwillige Kombination ergibt. Zitrusfrüchte, weiche Pappe, Salz und recht maritim gehalten - ein eher mineralischer Kilchoman.
Geschmack: 
Wachsartig, würzig und mit Phenolen und Torf belegt. Frisch, süß und etwas künstlich gehalten. Harzig, klebrig und bitter-herb werdend. Holz, Kohle, Lagerfeuer und bittere Tannine mit süßem Honig und Vanille hin zum Finish.
Finish: 
Lang - prickelnd herb und bitter. Hier kommt das Rumfass zum Tragen - das Finish wird breiig süß und eigentlich nicht mehr das was wir mögen! Ansonsten mit den Geschmacksnoten ausklingend.
85 Punkte
N: 86P / G: 85P / F: 83P



Kilchoman 5y - 11-17 - OB, Single Cask for Islay Cask Company, PX-Finish, #696/11, 256btl - 57,9%
87
Farbe: 
Dunkles Gold
Nase: 
Wow, was für ein Torfbrett! Süßlicher Torfsud, Vanille, Rauch, Phenole bis zum Umfallen. Dazu noch Malz, grüner Apfel, dickes Leder, geschrotetes Getreide, etwas BBQ und weicher Zitrussaft. Süß und trotzdem leicht säuerlich-herb - und über allem liegt der Torf!
Geschmack: 
Weich, würzig, torfig und recht süß gehalten. Zucker, Honig, Malz, Getreide, süßer Torfsud, Phenole, nasse Kohle, etwas Blei und Pappe - nicht mehr ganz so gut wie in der Nase.
Finish: 
Lang - torfig und süß. Wenig Veränderung zum Geschmack. Trockener und zart bitterer werdend, aber die durchgehende sirupartige Süße bleibt konstant bis zum Schluß - rund und harmoisch, jedoch für uns etwas zu süß gehalten!
87 Punkte
N: 89P / G: 87P / F: 86P

Fazit:
Nicht der Dunkelste ist der Beste und auch nicht der Älteste - wir sind wieder einmal auf´s Neue überrascht wie gut junger Kilchoman Malt mit Bourbonfässern harmoniert!