Kaypingers Whiskyblog

Caol Ila
Signatory 1976 vs Cadenhead 1980

Alter Caol Ila soll es heute sein. Mit sehr unterschiedlicher Fassreifezeit treten unsere heutigen Sparingspartner an, was im Ergebnis jedoch keine Unterschiede aufweist. Im Detail
• 36 Jahre (1980-2016), Cadenhead mit 52,3%
• 19 Jahre (1976-1996), Signatory mit 60,8%

Tasting notes


Caol Ila 36y - 80-16 - Cadenheads´s, Authentic Collection, Bourbon Hogshead, 210btl - 52,3%
91
Farbe: 
Helles Gold
Nase: 
Sehr salzig und maritim mit scharfer Zitrone, Zitrussäure und Limone in einer sehr gradlinigen, milchig-cremigen Kombination - soweit ok, aber „leider“ auch etwas eintönig!
Geschmack: 
Zu Beginn etwas dünner Körper, aber dann rasch voluminöser werdend. Zuerst mit Orange, Vanille, Torf, Salz, Pfeffer, dann cremiger und intensiver aufbauend. Dann dazu Honig, Vanille in Kombination mit Frucht und Torf in perfektem Einklang - sehr lecker (erstaunlich nach der etwas langweiligen Nase)!
Finish: 
Lang - torfig, cremig und rauchig-fruchtig. Leder, Kohle, Orange, Rauch, wachsartige Phenole und Vanille bis zum Schluss.
91 Punkte
N: 89P / G: 92P / F: 91P



Caol Ila 19y - 76-96 - Signatory, Vintage Collection, Dumpy, Oak Cask 8067, 292btl - 60,8%
91
Farbe: 
Strohgelb
Nase: 
Cremig, dumpf und mit Leder behaftet. Dazu Orangenextrakt, Limone, Vanille, torfiger Rauch, nasse Kohle und Asche - eine schöne 90+ Kombination die Spass macht.
Geschmack: 
Cremig fett, recht salzig, würzig und mit fruchtigen Noten unterlegt. Der Alkoholgehalt von 60% ist jederzeit präsent und belegt die Zunge. Vanille gibt den Ton an - dann Rauch, Torf, Phenole, Pfeffer sowie Zitrone. Zudem tauchen im Hintergrund leichte farmy notes von feuchtem Heu und Stroh/Dung auf, die den tollen Geschmack nochmals ergänzen.
Finish: 
Lang - leicht farmy, würzig, torfig und von „feuchten“ Noten begleitet. Insgesamt auch hier noch recht fruchtig mit Orange, Vanille, Honig, etwas Karamell und dezentes Holz im Hintergrund. Der Abgang ist frisch und belebend und überhaupt nicht trocken!
91 Punkte
N: 90P / G: 92P / F: 91P

Fazit: Zwei unterschiedliche Malts, jedoch punktgleich, die sich nur in der schwachen Nase des Cadenhead´s unterscheiden.