Kaypingers Whiskyblog

Ardbeg
G&M Connoisseurs Choices 1974 vs 1975

Ardbeg aus Mitte der 70er mit mindesten 20 Jahren Fassreife - da sollte was gehen. Seitdem wir den 1972er aus der Connoisseurs Choice Reihe probieren durften, müssen weitere alte Ardbegs in Trinkstärke ins Glas. Das die 72er Abfüllung nicht zu toppen ist, war uns vorab schon klar. Geht es hier denn annähernd in diese Richtung?
• ~20 Jahre (1974-1994), G&M CC mit 40%
• ~23 Jahre (1975-2003), G&M CC mit 43%

Tasting notes


Ardbeg - 74-94 - G&M, Connoisseurs Choice, old map label, 70cl - 40%
90
Farbe: 
Volles Gold
Nase: 
Praller Salzgehalt mit leckerer Torfwürze! Orangen, Grapefruit, Vanille, Apfelessenz und maritim gehalten. Dazu Honig, Kohle, nasse Asche, Blei, mineralische Elemente von Kalk- und Bachsteinen, sowie trockener Torf und graue Rauchwolken.
Geschmack: 
Weich, würzig, torfig und sehr maritim. Nasse Kohle, Asche, Torf, Pfefferminze, Zitrone, Orange, Grapefruit, Phenole und Essenzen. Die Süße kommt erst hin zum Finish ins Rollen.
Finish: 
Mittellang - leicht herb! Kräuter, Holz, Torf, trockener Rauch, Asche, dazu Vanille und mit reifen Apfelaromen immer süßer werdend.
90 Punkte
N: 91P / G: 90P / F: 90P



Ardbeg - 75-03 - G&M, Connoisseurs Choice, map label, 70cl - 43%
89
Farbe: 
Blasses Gold
Nase: 
Salzige Orange, würziger Tabak und dezenter Torfrauch. Dazu Limone, Grapefruit, sowie Holz- und Eukalyptusaromen. Etwas nasse Erde, durchgeweichtes Leder und wieder diese süßen Akzente von Apfelsäure.
Geschmack: 
Harmonisch, salzig und pfeffrig, aber auch Honig, Limone und würziges Eichenholz mit einer aufkommenden Pfefferminzfrische. Dazu Torf, Kohle, Tabak und recht trocken werdend hin zum Finish.
Finish: 
Mittellang - holzig und zart bitter. Trocken-frisch mit Torf, Pfefferminze, Kohle, Blei, Rauch und herben Kräutern. Alles in allem jetzt eher wässrig-dünn. 
89 Punkte
N: 90P / G: 90P / F: 88P