Kaypingers Whiskyblog

Port Ellen
Reifferscheid 28yo vs TWA Birds 27yo

Heute muss im Bereich Port Ellen und unabhängige Abfüller noch die ein oder andere Lücke geschlossen werden und so starten wir mit
• 28 Jahre (1983-2011), Reifferscheid #229 mit 54,3%
• 27 Jahre (1982-2010), Whisky Agency Birds mit 62,6%

Tasting notes


Port Ellen 28y - 83-11 - RFS, Romatic Rhine Collection, oak cask 229, 180btl - 54,3%
91
Farbe: 
Volles Gold
Nase: 
Grüner Apfel mit Marzipan und Vanille. Dazu kommt maritime Seeluft, Torf, Seetang und altes Schiffstau. Weiterhin dann noch Limone, Malz, Honig, Bachsteine und nur wenig Würze; leicht säuerlich fruchtig und lederbetont - gut, jedoch in Summe eher "PE-untypisch" für uns.
Geschmack: 
Weich, cremig und wachsartig fett! Maritim-torfig und mit Vanille, Limone, grünem Apfel, viel Salz, sowie mit süßem Honig. Dann etwas herber werdend mit leicht faden Kräuternoten und einer aufkommenden holzigen Frische - in Summe recht lecker.
Finish: 
Lang - würzig, feucht-fade und leicht holzig. Der Torf ist noch vorhanden und geht recht gut mit der Vanille einher. Dazu noch Leder, Pappe, Asche und maritime Noten die das Finish leicht unharmonischer gestalten.
91 Punkte
N: 91P / G: 92P / F: 90P




Port Ellen 27y - 82-10 - TWA, Birds, Bourbon Hogshead, 168btl - 62,6%
85
Farbe: 
Altes Gold
Nase: 
Recht süß mit Vanille, viel Karamell, Honig und mildem Torfsud. Leicht modrig und mit einer dezenten Würze kommt einem die Nase hier etwas "breiig" vor - untergründig laufen noch Aromen von Asche, Limone und Leder, die jedoch hier auch nicht mehr für eine Verbesserung sorgen können.
Geschmack: 
Weich, würzig, bitter-herb und extrem süß zugleich! Bittere Tannine, Kohle, Asche, viel Mineralität und trockener Torf. Die gesamte Palette ist recht herb und unharmonisch unserer Meinung nach.
Finish: 
Lang - bitter, ziemlich "extrem" und mit viel Holz unterlegt. Torf und Vanille, ein wenig grüner Apfel...das war es dann aber auch schon! Leider nicht unbedingt unsere Geschmacksrichtung in Sachen PE.
85 Punkte
N: 86P / G: 86P / F: 84P

Update 23.06.2020:
Wie sich nach der Veröffentlichung unserer Notes herausstellte, handelt es sich hier um eine Fake-Flasche!
TWA kontaktierte uns dazu und teilte uns mit, dass es sich um eine Flasche mit falschem Inhalt handelt. Da dies nicht der einzige Fall ist, wird hier auch bereits ermittelt. Nach Klärung und Herkunft der Flasche erhielten wir ein Sample aus einer Originalflasche - hier nun die Tasting notes des richtigen Malts!

Port Ellen 27y - 82-10 - TWA, Birds, Bourbon Hogshead, 168btl - 62,6%

Farbe: 
Helles Gold
Nase: 
Gelb - Mirabelle, Quitte, Mango, feiner Limettensaft und dazu maritimes Salz / Meeresluft. Leicht scharf, aber sehr gradlinig und absolut sauber. Alkoholisch getragen mit viel Honig und süßem Torf untersetzt. Vanillearomen durchqueren die Nase und mit weichem Leder, Schiffstau, sowie Aromen von Algen starten wir den Geschmack - sehr gut.
Geschmack: 
Zuerst sanft und scheinbar harmlos, dann jedoch scharf und mit voller Power! Salzige Zitrone, Limette, Vanille, Rauch, süßer Torf und mit mehr als passendem Holz. Das Ganze leicht herb und frisch. Zwischendrin mit nasser Asche und Kohle versehen, sowie Gerste feinster Güte - top!
Finish: 
Sehr lang - maritim gehalten und mit konstant bleibenden frischen Holznoten. Die fruchtige Süße aus der Nase kommt zurück und mit rauchigem Torf, etwas Kohle, sowie heißem Asphalt klebt dieser „Vogel“ noch lange auf der Zunge.
Bemerkung:
Auch das Finish ist richtig gut (mit 91+P)!
92 Punkte
N: 92P / G: 93P / F: 91P