Kaypingers Whiskyblog

Millenium Glen Grant
1964 Cadenhead´s vs 1969 Whisky Exchange

Millenium Abfüllungen aus Sherryfässern - dunkel - alt - und gut! Trifft diese Aussage auch hier zu? Ein 1964/1969-Tasting - wir sind sehr auf das Ergebnis gespannt. Im Detail:
• 31 Jahre, 1969, Whisky Exchange mit 56,9%
• 36 Jahre, 1964, Cadenhead´s mit 52,6%

Tasting notes


Glen Grant 31y - 69-00 - SDrinks for TWE, Sherry Cask, 240btl - 56,9%
92
Farbe: 
Mahagonie / Alte Eiche
Nase: 
Dunkler Sherrygruß vom Feinsten! Dazu Rauch, Pflaumenmus, schwarzer Holunder, Amarena-Kirschen - salzig prickelnd unterlegt und mit einer mehr als passenden Würze. Trotz der Farbe ist das Holz nur dezent präsent, aber dafür mit süßen Einschnitten von Honig, Karamell, unterlegter Vanille und dunklem Zigarrentabak, sowie anstehende Fruchtaromen - hervorragend und dazu harmonisch bis ins kleinste Detail!
Geschmack: 
Würzig, scharf und fruchtig - sehr wachsartig fett und sofort mit präsenter dunkler Frucht. Dann schlägt das Holz aber doch noch mächtig zu! Trockenes Leder, schwere Holznoten, rauchige Würze, frische Kräuter und ein minzige Frische tauchen auf. Das Holz dominiert jedoch und deckelt alle anderen Geschmacksnoten - etwas schade, aber immer noch toll. 
Finish: 
Lang - trocken und sehr holzgeladen. Die Frucht ist nur noch untergründig zu finden. Leder, Mokka, Lakritze, Vanille und mit bitteren Teenoten ausklingend.
Bemerkung:
Der Geschmack startet mit guten 93P !
92 Punkte
N: 94P / G: 92P / F: 91P




Glen Grant 36y - 64-00 - Cadenhead´s, Autentic Collection, Millenium, 198btl - 52,6%
92
Farbe: 
Melasse
Nase: 
Sehr würzig und stechend scharf. Was für ein Brett! Holz, Möbelpolitur, Tabak, Zedernholz (Humidor), rauchgeladen und fett mit Leder versehen. Dazu kommt eine angenehme, nicht süße Fruchtschiene mit Holunder, Blaubeeren, Vanille, etwas Avocado und wieder diese fantastischen Tabakaromen. Leichtes Toffee, das mit Honig und weichem Sherry eine geniale Einheit ergibt - einfach nur klasse!
Geschmack: 
Wow - ein Raketenstart mit Frucht, Würze, Holz, Honig, Zuckerlikör, Teenoten aller Art, die immer trockener und würziger werden. Dunkel durch und durch, aber nun auch frischer aufspielend hin zum Finish - top!
Finish: 
Lang - würzig, holzig und extrem trocken. Hier zieht sich alles im Mund zusammen. Trotzdem noch definiert und mit Nuss, sowie dunkler Schokolade ausklingend. Untergründig leider etwas zu bitter unterlegt - sehr schade das der Abgang nicht mehr vorherige Klasse halten kann.
92 Punkte
N: 94P / G: 93P / F: 90P