Kaypingers Whiskyblog

Braeval 1979
Signatory: Braes of Glenlivet 15yo vs 16yo

Die erst 1973 gegründete Brennerei Braes of Glenlivet, wurde 1995 in Braeval umbenannt, um Verwechselungen mit Glenlivet zu verhindern. Heute im Vergleich zwei Vertreter aus dem Jahr 1979 und aus dem Hause Signatory
• 15 Jahre (1979-1995) mit 60%
• 16 Jahre (1979-1996) mit 59%

Tasting notes


Braeval 15y - 79-95 - Sig, Braes of Glenlivet, Vintage Col. Sherry Cask 16040, 570btl, 95/714 - 60%
90
Farbe: 
Kupfer / Rostrot
Nase: 
Fruchtnoten von Vogelkirschen und Holunder. Dazu Bohnerwachs, Leder, kalter Kaffee, Gelbwurz, Curry, etwas Salz und dumpfe Kräuter. Mit Aromen von Karamell, Rosinen, Nüssen und unterlegter Jam, ergibt sich eine sehr harmonische Einheit!
Geschmack: 
Würzig-scharf mit viel Balsamico, einer Prise schwarzer Pfeffer und Salz, sowie dunkle Fruchtnoten von Trauben und Holunder. Mit Leder, etwas Tabak, Rosinen und alten Sherrynoten geht es weiter. Natürlich passend dazu das herbe Holz mit Möbelpolitur, sowie hin zum Finish eine aufkommende Minz- und Mentholfrische. Die dunklen Fruchtnoten gehen Hand in Hand mit dem trockenen Holz und dem dumpfen Leder.
Finish: 
Lang - immer noch drängen sich die Fruchtnoten in den Vordergrund. Auch hier Leder, Tabak und einer Balsamico- Kräuterwürze die mit herbem, frischen Holz und Möbelpolitur komplettiert wird. Nach dem Abklingen des Holzes bleibt die angenehme Würze noch lange auf der Zunge liegen.
90 Punkte
N: 91P / G: 90P / F: 90P




Braeval 16y - 79-96 - Sig. Braes of Glenlivet, Vintage Col. Sherry Butt 16045, 252btl, 96/ 224 - 59%
91
Farbe: 
Oloroso Sherry
Nase: 
Sherry, Bohnerwachs, Leder, Nüsse, Balsamico, Kräuter, salzige Zitrone, Orangenschalen, Rosinen und etwas Holundersaft. Süßlich frisch und zugleich trocken herb. Ledernoten und dezente Kräuterwürze - absolut klasse!
Geschmack: 
Voluminöser Körper mit intensiver Würze; Tabak, Rauch, Humidor, Balsamico, Sherry und Unmengen an Salz. Dazu Kräuter, Leder, altes Schiffstau und Holz, Pfefferminze und Orangenmarmelade, Nüsse und immer wieder aufkeimendes Holz in toller Harmonie vereint - so macht es Spaß!!
Finish: 
Lang - und immer noch mit gut strukturierter Aromenvielfalt. Das überwiegend trocken-würzige Finish ist geprägt von Holz und Nuss. Herb prickelnd auf der Zunge, mit hellen Noten von Orange, Honig, Karamell, Leder, schwarzem Tee und getrockneten Kräutern, die zwar lange anhalten, jedoch an den harmonischen Geschmack nicht anknüpfen können.
91 Punkte
N: 92P / G: 92P / F: 90P