Kaypingers Whiskyblog

Inchgower
27yo Special Release vs 39yo Old Train Line

Die Jahresabfüllungen von Diageo, die Special Releases 2018, sind gerade auf dem Markt erschienen und zum ersten Mal ist ein Inchgower mit von der Partie. Dieser und der 35-jährige Caol Ila,  möchten wir heute und nächste Woche gegen hochkarätige "Gegner", genauer unter die Lupe nehmen. Wie gut oder schlecht Diageo´s Perlen sind, jetzt hier! Der Anfang macht Inchgower
• 39 Jahre (1965-2004), Jack Wieber mit 48,1%
• 27 Jahre (~1991-2018), OB Special Release mit 55,3%

Tasting notes


Inchgower 39y - 65-04 - JWWW, Old Train Line, Sherry cask 5423, 124btl - 48,1%
91
Farbe: 
Amontilado Sherry
Nase: 
Absolut fett und cremiger Start. Tonnenweise Blaubeeren, Brombeeren, dunkle Kirschen, süßer Pflaumenlikör und Sherryaromen. Mit feinem Leder, Balsamico, Tabak, Feigen in Schokoladesoße, Honig und weichem Holz wird diese kunstvolle Nase komplettiert!
Geschmack: 
Kirsche, Holz und Salz dominieren den Geschmack. Die Noten laufen weich auf der Zunge; Möbelpolitur, Bohnerwachs, alter Sherry sowie trockenes Holz und leicht wässriger Kirsch-/Pflaumensaft.
Finish: 
Mittellang - jetzt von Holznoten getragen und auch hier wieder mit frischer Kirsche. Leider passiert im Abgang "aromentechnisch" gesehen, sonst nicht mehr ganz so viel!
91 Punkte
N: 93P / G: 91P / F: 89P

Danke Herr Vincentz (rallev) !


Inchgower 27y - 2018 - OB, Special Releases 2018, Refill US Oak Hogsheads, 8544btl - 55,3%
91
Farbe: 
Strohgelb
Nase: 
Pfeffrig-scharfe Limone liegt vorne an,aber auch dumpfe, leicht säuerliche Fruchtaromen von Avocado, Leder, Vanille und Honigmelone. Untergründig rauchige Aromen von nasser Kohle und Asche. Dazu aufgeweichtes Zeitungspapier, weiche grüne Kräuter und mit einer durchgehend pfeffrigen Würze begleitet.
Geschmack: 
Komplex, würzig und ausgewogen. Dumpf und herb gehalten mit frischen Früchten und Kräutern, die etwas säuerlich unterlegt sind. Eigentlich eher ungewöhnlich, aber klasse! Nasse Kohle, Avocado, Vanille, Minze, Sauerampfer, leicht bittere Salatblätter mit salzigem Dressing und gut integriertes Holz - sehr schön!
Finish: 
Lang - pikant würzig und salzig kühl! Mit weicher Frucht, etwas Leder und frischer Pfefferminze, sowie goldgelben Honigwaben. Untergründig dumpf, grün und säuerlich frisch. Gegen Ende etwas trockener werdend und mit einer "kalter Kaffeenote" ausklingend.
91 Punkte
N: 90P / G: 92P / F: 91P