Kaypingers Whiskyblog

BenRiach
LMDW 2006 vs independentspirit 1994

Junger hochprozentiger, 10-jähriger für La Maison Du Whisky im Vergleich zum 20-jährigen "peated" für independentspirit.de.
• 10 Jahre (2006-2017), OB for LMDW mit 63,1%
• 20 Jahre (1994-2014), OB for independentspirit.de mit 54,6%

Tasting notes


BenRiach 10y - 06-17 - OB for LMDW, Pedro Ximenez Puncheon 5293, 597btl - 63,1%
87
Farbe: 
Altes Gold / Kupfer
Nase: 
Fetter Sherry mit viel Alkohol und vollem, durchdringenden Nussaroma. Dazu Orangen, Karamell, etwas Holz, Möbelpolitur und unterlegter Fruchtgummi von Heidelbeere. Mit der Zeit immer holziger und "gummilastiger" werdend. Die Würze ist eher als dezent zu bezeichnen. Nach weiteren Minuten im Glas dreht er wieder und die Würze wird prickelnder und schiebt die Gumminoten in den Hintergrund. Honig, Orangenlikör, Pflaumenmus und etwas Rauch in Kombination mit  Maggiekrautwürze.
Geschmack: 
Prickelnd-stechend-scharf! Viel Holz und Nuss und passend dazu Tabak! Aber auch die Möbelpolitur zeigt sich in einem rauchigen Gewand. Das Salz pulsiert auf der Zunge und Orangen, sowie Sherrynoten tauchen auf. Untergründig laufen die Fruchtgumminoten auf versöhnlichem Niveau. Leider wird der Geschmack nun immer süßer und das auf Zucker-Basis. Ein herberer Gegenpart dazu startet nun mit federführender Nuss-Holz-Kombination.
Finish: 
Lang-holzig-frisch und mit einer Wagenladung an Nüssen, die diesem Malt perfekt stehen. Die Süße wird wieder zurückgefahren und das Finish ist herb und trocken. Eichenholz, Holzbohlen, Tabak, Rauch und Nuss bleiben auf der Zunge zurück. 
87 Punkte
N: 87P / G: 86P / F: 87P



BenRiach 20y - 94-14 - OB for independentspirit.de, Peated, Oloroso Sherry Finish, Butt 806, 659btl - 54,6%
90
Farbe: 
Amontilado Sherry
Nase: 
Sehr rauchiges Gefüge von voller Frucht und mächtigem Sherry. Der Rauch ist mit einer voluminösen Würze bestückt; Pfeffer, Salz, Tabak, Leder, Pappkarton und eine metallische Note von Weißblech. Untergründig laufen weiche Aromen von Schokoladenpfeffer und Schokoladenmus.
Geschmack: 
Würzig, rauchig und cremig startend. Rauchschwaden von Tabak mit viel salzigem Holz und Nuss, sowie Fruchtnoten mit würzigen Kräutern.  Dazu wird Espresso, etwas Vanille und jede Menge dunkle Kohle, in einer angenehmen Komposition zusammengefügt.
Finish: 
Lang - leicht holzig aber immer noch cremig frisch. Vanille, Rauch, Orangenschalen, Honig, nasse Kohle und Noten von verkokeltem Lagerfeuer. Auch hier wieder sehr angenehm.
90 Punkte
N: 91P / G: 90P / F: 90P