Kaypingers Whiskyblog

BowMORE
Sailing Seagull vs 1965


Pit Krause und seine Regensburger Whiskyfreunde haben die 12. Clubabfüllung herausgebracht. Pit kreierte ein Vatting seiner Lieblingsdistille; enthalten darin Bowmore Malts aus den 60er bis 90er Jahren, die überwiegend in Sherryfässern lagerten und allesamt nach einem ca. einjährigen Harmonie-Refill-Sherry-Rum-Finish abgefüllt wurden. Bei den Maltheads ist diese Abfüllung eingeschlagen wie eine Bombe. Grund genug ihn einem "ehrwürdigen" Partner gleicher Alkoholstärke gegenüber zu stellen. Im Detail
• 2018er Bottling RWWC Sailing Seagull mit 50,4%
• 1965er OB Islay Pure Malt (Full Strength) mit 50%

Tasting notes


Bowmore - 2018 - RegWWC, Sailing Seagull, Club Bot. N°12, Vatting 60s-90s, refill sherry-rum finish - 50,4%
92
Farbe:
Altes Gold / Bernstein
Nase:
Eine vielschichtige Nase baut sich langsam aber sicher auf. Erster Eindruck; blumig und lederbehaftet, unterlegt mit einer feinen, öligen Würze und leicht säuerlichem Holunder. Dann Anklänge von tropischen Früchten und feinem torfigem Rauch. Leicht salzig prickelnd mit cremigen Honigaromen und nun mit schwarzem, reifem Holunder. Danach dringen die dunklen Früchte mit federführender Pflaume in den Vordergrund und maritime Aromen von Salz, Seeluft, Algen und schwarzem Pfeffer kommen hinzu. Die nächste Etappe wartet schon und es wird frischer; Minze und ein Hauch Eukalyptus entwickelt sich im Glas - was für ein Chamäleon! Wir sind aber immer noch nicht hinten angelangt; die Frucht kommt zurück mit leicht erdigen und dumpfen Noten von Herbstlaub und Moos. So eine Nase hatten wir noch nicht, hier wird Vielschichtigkeit neu dimensioniert. Klasse!
Geschmack:
Frisch und würzig mit Minze, Eukalyptus, feinen Kräutern, Salz und schwarzem Pfeffer. Dazu ein wenig Holunder und sanfte Orange aber ansonsten wird der Fruchtanteil leicht überdeckt. Der Rauch wird intensiver und auch süßer. Sherry und cremiger Honig liegt am Gaumen an, zudem passt das Holz klasse und verbindet sich wunderbar mit Noten von Earl Grey Tee.
Finish:
Mittellang - jedoch hier "etwas" unspektakulärer. Tee, flüssiger Honig, herbere Kräuter, Minze, Holz und eine feine, weiche Würze liegen auf. Gegen Ende mit dunklem Kohlerauch, Leder und einer filigranen dunklen Fruchtnote.
Bemerkung:
Das Experiment, ein Vatting aus Malts von 4 Jahrzehnten zusammenzuführen, ist unserer Meinung nach mehr als gelungen - Hut ab Pit, was für ein schönes Clubgeschenk!!
92 Punkte
N: 93P / G: 92P / F: 91P




Bowmore - 1965 - OB, Soffiantino Import, Islay Pure Malt, Sherry casks - 50%
95
Farbe:
Volles Gold mit Bernsteinstich
Nase:
Prickelnd-salzig-fruchtig! Hier dominieren dunkle Fruchtaromen von Holunder, Pflaume und Waldbeere. Dazu kommt Tabak, Leder, Humidor, schwarze Pfefferkörner, ein kokelndes Lagerfeuer in maritimer Seeluft und süßer Nusslikör dazu. Honig aber auch leicht staubige Noten von alten Büchern, sowie Erde, Waldboden und grüne Sträucher. Was soll man sagen; alter Bowmore halt !!
Geschmack:
Würzig und dominant. Tabak, Rauch, Früchte, Leder, Balsamico, Paprika, Chili, Kräuter, Holz versehen mit Gewürzen aller Art - einfach nur fantastisch !! Dazu unterschiedliche Teenoten feinster Güte kombiniert mit Minze, Anklängen von Eukalyptus und etwas Eichenholz. Spitzenklasse !!
Finish:
Lang - frisch und zu jeder Zeit mit voller Würze. Erdige Noten, salziger Rauch, Torf, dunkle Früchte, leckerer Honig, Wachs, Tee, Holz und Minze. Mit einem tollen Nachhall zieht er dann von dannen.
Bemerkung:
Ein toller alter Bowmore der viele Parallelen zum 64er Bicentenary aufweist, auch wenn dieser für uns noch mal eine Spur besser war... mit 43%!
95 Punkte
N: 94P / G: 96P / F: 95P