Kaypingers Whiskyblog

Caol Ila 30yo  
Diageo´s Special Release 2014 im Vergleich


Wie mittlerweile jedes Jahr erscheint vom Diageo Konzern eine Reihe von speziellen Abfüllungen. Neben den gewohnt teuren Special Releases von Port Ellen und Brora, dieses Mal auch ein Caol Ila.
Aber nicht irgendein Malt aus Islay´s größten Schmiede: Mit 30 Jahren Fasslagerung die offiziel älteste Abfüllung der Brennerei und mit einem Preis von 550 Euro fast schon preiswert im Vergleich zu den Vorgenannten. Ob er uns überzeugen konnte, erfahrt ihr hier im Vergleich mit dem 29 Jahre alten G&M for Germany mit 46% und dem 30-jährigen THOSOP Handwritten Label mit 50,65%

Tasting notes


Caol Ila 29y - 84-14 - G&M, excl. for Germany, Refill Sherry #3125, 276btl - 46%
86

Farbe:
Strohgelb / Blasses Gold
Nase:
Zu Beginn süße Honigwaben mit Leder, Vanillestangen und Zitrusfrüchten. Wenig später setzen florale Aromen ein, die durch Stroh, Cerealien, Malz und karamellisierten braunen Zucker ergänzt werden. Ein Duft von Orangenlikör und leichter Rauch liegt im Hintergrund.
Geschmack:
Fruchtig-rauchig-torfig! Etwas verwässert zieht sich das Mundgefühl mit süßen Momenten von Honig, Zucker, Karamell und Zitronen durch. Später dann die ersten Holznoten mit leicht herberem Touch.
Finish:
Mittellang - leicht prickelnde, salzige Zitrusnoten von verwässerter Zitrone und Grapefruitsaft, herbe Lakritze, Leder und mit etwas dumpfen, zart erdig ausklingend.
86 Punkte
N: 86P / G: 87P / F: 84P




Caol Ila 30y - 81-11 - Thosop, Handwritten Label, Bourbon Cask, 153btl - 50,6%
90

Farbe:
Sonnenlicht / Weißwein
Nase:
Eher dünn gehalten mit starken Rauchschwaden und maritimer Zitrone. Seegras, Seetang, Austern, nasses Heu und recht wenig Torf. Gegen Ende kommen zart fruchtigere Aromen von Grapefruit und Limonen hinzu, die von einer feinen Honigsüße begleitet wird.
Geschmack:
Seichter Einstieg, aber rund und cremig scharf. Süße Paprika, sweet Chili, Honigmarinade und mineralisch-salzige Noten, die jetzt langsam immer würziger werden, mit stärkerem Salzgehalt, etwas schwarzem Pfeffer und ein wenig mehr Torf. Wieder Grapefruit, Limonen, Melonen und Zitronen, jedoch nun mit ansteigender Süße.
Finish:
Lang - salzige Zitrone mit Honig, Kohle und Asche, sowie aromatisch-rauchigem Torf.
90 Punkte
N: 90P / G: 90P / F: 90P




Caol Ila 30y - 83-14 - OB, Refill American & refill European casks, 7.638btl - 55,1%
93

Farbe:
Blasses Gold
Nase:
Dicker cremiger Start mit salzigem Wachs, leichten „farmy notes“ und Torf. Zitrone- und Limonearomen mit Teer, Leder und viel cremiger Vanille. Stechend pfeffrig und dumpf-würzig - ist hier auch alter Brora enthalten? - super lecker!
Geschmack:
Cremig fett mit süßem Honig, Wachs, sowie mit sehr viel scharfem Salz und Pfeffer (salzige Sardellen?). Maritime, sehr torfig-rauchige Noten in einer Creme Brulee - recht aggressiv und absolut klasse für das Alter!
Finish:
Lang - torfig, trocken-erdig, rauchig-süß und mit fruchtig-maritimen Anteilen. Die Vanillenoten verbinden sich perfekt mit dem torfigen Rauch, der gegen Ende nochmals pfeffriger wird.
Bemerkung:
Der interessanteste neue Caol Ila seit langer Zeit!
93 Punkte
N: 93P / G: 93P / F: 92P