Kaypingers Whiskyblog

X-mas Macallan-Glenlivet
G&M: 1938 Dorini Import vs 1937 Pinerolo Import

Zum Weihnachtsfest gibt es ja, wie jedes Jahr, etwas Besonderes! Heute haben wir uns mal für alten Macallan entschieden und wünschen so allen Lesern und Freunden von diesem Blog eine frohe Weihnacht, ein gutes Jahr 2019, mit Erfolg und vor allem Gesundheit! Die heutigen zwei ehrwürdigen Vertreter sollen euch die Zeit versüßen! Lasst euch überraschen.
• 35 Jahre, 1938, G&M for Pinerolo mit 43%
• 32 Jahre, 1937, G&M for Donini mit 43%
Hier noch zur Info der Link, mit weiteren Vertretern der Macallan-Glenlivet-Ära.

Tasting notes


Macallan 35y - 1938 - G&M for Pinerolo (IT), A Pure Highland Malt, sherry wood, red screw cap, 75cl - 43%
92
Farbe: 
Altes Gold / Bernstein
Nase: 
Ja was haben wir denn hier? Die erhoffte Fruchtsüße bleibt fast gänzlich aus, dafür gibt es aber jede Menge anderes. Weicher, alter Sherry, jedoch ohne wirkliche Würze. Dazu leicht säuerliche Aromen von fadem Salatdressing, dumpfes Leder, Pappkarton, getrocknete Pilze, herbere Orangenschalen und verwässerter Orangenlikör. Insgesamt gut, aber recht unspektakulär gehalten!
Geschmack: 
Weich und irgendwie verwässert zu Beginn. Alter Sherry mit aufbauenden Fruchtkomponenten, frischen Kräuternoten, Leder, nasse Erde, feuchtes Laub, Mandeln, Kakao, Honig und Orangenlikör. Mit Noten von Malz, Vanille und zartem Rauch immer intensiver und fetter werdend hin zum Finish.
Finish: 
Mittellang - mit weichen Teearomen, Kakao, Sahne, eingelegten Kräutern, Nuss-Nougatcreme, Toffee, flüssigem Honig sowie extrem feinem Holz.
Bemerkung:
Zu Beginn erst etwas enttäuschend, dann aber doch noch versöhnlich endend!
92 Punkte
N: 91P / G: 93P / F: 92P




Macallan 32y - 1937 - G&M for Donini (IT), A Pure Highland Malt, red screw cap, 75cl - 43%
94
Farbe: 
Kupfer / Amontillado
Nase: 
Voller, fetter Sherry! Ja, jetzt sind wir da, wo wir hinwollten! Würzig-salzig mit Orangen, schwarzer Kirsche, dunklen Beeren, Tabak, Leder, Humidor und roter Paprika. Untergeordnet leicht säuerlich, aber auch zeitgleich fruchtig-süß. Frische, saftige Minz- und Fruchtaromen, die sich im leicht rauchigen Sherrygewand perfekt unterordnen.
Geschmack: 
Weich, würzig und extrem süß werdend! Tonnenweise Honig in feinen Holznoten verpackt. Esskastanien, Mokka und zu lang gezogener Tee (mit mindestens 4 Löffel Honig in der Tasse). Ohne Fehlton und sehr süß - Liqueur? hier passt es. 
Finish: 
Mittellang - Tee, Honig, Haselnüsse (Nuts), Maronen, Karamell, Schokolade und etwas Blaubeerfrucht. Intensive Holztaninne in immer noch andauernden Süße tragen zum trockeneren und genialen Finish bei. Hier passt jetzt alles.
Bemerkung:
Die schwere und fast schon erschlagende Süße des Geschmacks ist ausschließlich honigbasiert, keine Anzeichen von Zucker! Für "Süß-Maltheads" der wahre Himmel auf Erden! Tabak und Leder findet man "leider" nur in der Nase und so kommt einer der extravagantesten Whiskys bei uns auf gute
94 Punkte
N: 94P / G: 94P / F: 95P