Kaypingers Whiskyblog

Highlands Finest
Glenury Special Release vs Glen Ord Manager´s Dram

Beide in den 70ern destilliert, haben unsere heutigen Kandidaten jedoch zwanzig Jahre Unterschied in punkto Fasslagerung vorzuweisen. Ob die satten 66% beim jungen Glen Ord ausreichen um vorne bleiben? 
• 16 Jahre (~1975-1991), OB Manager´s Dram mit 66,2%
• 36 Jahre (1970-2007), OB Special Release mit 57,9%

Glen Ord wurde 1838 von Robert Johnstone und Donald McLennan gegründet. Zahlreiche Besitzwechsel folgten in den nächsten Jahrzehnten und dann wurde die Brennerei von 1917 bis 1919 stillgelegt. Ab 1923 stande die nächsten Besitzwechsel an; mit dem Verkauf an Thomas Dewar und 1925 kam sie zu Distillers Company Limited (DCL), die dann 1985 in Diageo aufging. Von 1939 bis 1945 war die Destillerie wiederum geschlossen. Ab 1958 wurde in einer Versuchsreihe getestet, ob es Geschmacksunterschiede im Whisky bei unterschiedlichen Brennblasenbefeuerungen, wie Kohle, Öl und Dampf gibt - später wurde bei der Befeuerung komplett auf Dampf umgestellt. Der Whisky wurde zeitweise auch als Glen Oran, Ord, Ordie und Glenordie vertrieben. Originalabfüllungen mit diesen Namen sind heute von Sammlern gesucht.


Tasting notes


Glen Ord 16y - 1991 - OB, The Manager´s Dram, refill cask, 75cl - 66,2%
92
Farbe:
Gold
Nase:
Blaue Fruchtaromen gepaart mit roter Traube verleihen der Nase einen "Weincharakter". Dazu Leder, Tabak, Vanille, Seil, etwas Lebkuchen, Zimt, Gelbwurz, etwas Honig, Melone und Mirabelle. Die Würze geht eher gegen Null, trotz dieser 66%!
Geschmack:
Absolut mächtig und jetzt auch würzig! Sehr lederbehaftet und mit viel Holz. Salzig prickelnd mit Kräutern, dazu Schokolade, Mokka, Kaffeebohnen, honigsüß und zeitgleich mit einer sehr passenden Apfelsäure versehen - klasse !!!
Finish:
Lang - leicht süßlich, würzig, frisch und mit perfekt eingebundenem Holz. Immer noch pulsierende Gewürze, süßer Honig, Limone und insgesamt trocken-fruchtig ausklingend.
92 Punkte
N: 91P / G: 93P / F: 92P



Glenury Royal 36y - 70-07 - OB, Special Release, 1926btl - 57,9%
93
Farbe:
Volles Gold / Bernstein
Nase:
Eine dumpfe Nase steht im Glas - Holz, Leder, Schokolade, Orangenschalen, säuerliche Kirschfrucht und Krokant. Würzig-kräutrig-frisch und mit weichen Aromen von Rosinen, Honigwaben und Kerzenwachs versehen - yes!!
Geschmack:
Würzig, dumpf und feurig scharf, aber auch gleichzeitig frisch. Enormer Salzgehalt mit Chayenne Pfeffer, Tabak, Röstaromen, Chinagras, Kräutern, Nüsse, Holz, Schokolade, Mokka und einer schönen Fruchtnote. Ein fantastisches Geschmackserlebnis ohne aufdringliche Süße - Respekt!
Finish:
Sehr lang - jetzt kommt die leicht säuerliche Note wieder zum Vorschein und der Abgang wird trockener. Die Würze bleibt bestehen und das trockene Holz wird intensiver. Salz prickelt auf der Zunge. Holz, Mokka, geröstete Kaffeebohnen und Leder bleiben auf der Zunge kleben.
93 Punkte
N: 93P / G: 94P / F: 93P