Kaypingers Whiskyblog

Bowmore - Raritäten zur 2-Jahresfeier
aus der Zeit als das Fernsehen noch schwarz-weiß war


• King’s Pride 21 Jahre aus den 1960er, Blend for South African Market mit 43%
• 12 Jahre aus den 1960er, Dumpy brown bottle mit 43%
• Über 8 Jahre aus den 1950er, Ship label, duty free, 35 Fl.Oz. & 75 Proof mit 43%
• 1956 - bottled Anfang 1980er mit 43%

Vor genau zwei Jahren ging Kaypingers Whiskyblog das erste Mal online.
Grund genug diesen Tag wieder mit legendären Abfüllungen gebührend zu feiern und uns bei euch für´s Reinschauen zu bedanken.
Diesmal eine Auswahl alter Bowmore Destillate aus dem Herzen von Islay.


Bowmore aus den Fünfziger- und Sechziger Jahren gehört mit zu dem Besten, was auf Islay jemals produziert wurde. Diese Abfüllungen sind flüssiges Gold und heutzutage kaum mehr bezahlbar. Also genau das Richtige, um diesen Tag zu feiern.

King’s Pride ist ein Morrison Bowmore Blend, den es in mehreren Ausführungen gab (ohne Altersangabe, als 12, 17, 21, 25 und 30-jähriger, sowie in den verschiedensten Flaschenformen). Der 21yo De Luxe, den wir hier heute ausgesucht haben, wurde in den 80ern für den südafrikanischen Markt abgefüllt. Die King’s Pride sind heute ebenso rar wie die nächsten hier.
Der 12-jährige in der „dumpy brown bottle“ und dem goldenen Label kam in unterschiedlichen Versionen auf den Markt. Ihn gibt es als 75cl oder auch als Literflasche, einmal mit 40% und einmal mit 43%, ebenso als over 12 years old. Des Weiteren sind Unterscheide am Flaschenhals bzw. Verschluss vorhanden. Die etwas neuren Abfüllungen (Anfang/Mitte der Achtziger) haben anstatt des Korkens eine Plastikummantelung am Flaschenhals mit Plastikverschluss (siehe http://www.weinkenner.de/2012/zwei-aktuelle-bowmore-und-ein-12y-old-dumpy-brown-bottle-23124/).
Der Bowmore Sherriff´s „over 8 years old“ mit dem Segelschiff auf dem Label und 75 Proof Alkoholstärke (die meisten haben 70 Proof) ist an sich schon sehr schwer auffindbar, aber dieser in der Literflasche „duty free only“ mit 75 Proof taucht so gut wie nie auf. Diese uralten „Ship label“ Bowmore´s gibt es auch noch ohne Altersangabe und zwölfjährig.
Der Bowmore Vintage 1956 Islay Pure Malt wurde auch noch in der Zeit destilliert, bevor die Morrisons das Geschäft bei Bowmore übernahmen. Etwa 25 Jahre durfte dieses Destillat in den besten Sherry Fässern reifen, bevor es Anfang der Achtziger Jahre abgefüllt wurde.


Tasting notes

King’s Pride 21y ~ 60-80er - Bowmore De Luxe for South African Market - 43%
90

Farbe:

Volles Gold mit Bernsteinstich
Nase:
Alte ausgewogene Textur mit weichem Rauch und dezenten Torfaromen gepaart mit Asche, Ruß, Kohle und fruchtiger Honigmelone. Frisch gefettetes Leder – maritim und würzig begleitet.
Geschmack:
Staubig-würzig, dumpfes weiches Leder, Pferdesattel und leicht süßlicher Stallgeruch mit immer mehr mineralischem Salz. Wieder trockene Asche mit viel Rauch und herbem Übergang zum Finish.
Finish:
Max. mittellang – Die Süße ist nun komplett verschwunden und der Abgang wird noch rauchiger und trockener. Das Finish ist geprägt von Kohle, Asche und trockenem Torf.
Bemerkung:
Ein alter Blend, der auch heute noch erstaunlich gut daher kommt!
90 Punkte
N: 90P / G: 91P / A: 89P

Preis: ~200 Euro



Bowmore 12y ~60-70er - OB Dumpy brown bottle - 43%
90

Farbe:

Gold
Nase:
Sehr angenehm - süße Marzipannoten in Verbindung mit einer Kräuterparade, Maggiwürze, Kuhstall und nasses Schafsfell. Frisch gestochener Torf und sehr viel Rauch. Maritim mit unterlegten Nussaromen.
Geschmack:
Etwas dünne Konsistenz, nur leicht würzig, wieder Kuhstall, alter Ledersattel, Dachboden und alte Möbel. Hinzu sehr salzig-herbe Kräuter, etwas Holz und eine feine Honigsüße
Finish:
Relativ kurz – rauchig-salzig-herb! Getrocknete Kräuter und staubiger Dachboden
Bemerkung:
Nase erinnert an etwas an die alten Blends von White Horse aus den fünfziger Jahren!
90 Punkte
N: 91P / G: 90P / A: 88P

Preis: ~300 Euro



Bowmore > 8y ~ 50-60er - OB Ship label, duty free, 35 Fl.Oz. & 75 Proof - 43%
92

Farbe:

Blasses Gold
Nase:
Frische herbe Kräuter, Maggie-Würze, Stallgeruch, Meersalz und viel Rauch (etwas Ähnlichkeit mit dem 12y Dumpy, jedoch noch viel runder und harmonischer). Frisch aufgeschnittene Limetten (grün-fruchtig), rauchig süße Balsamico-Creme mit schwarzem Pfeffer und duftendem Heu
Geschmack:
Alter Dachstuhl und altes Leder, herbe Kräuter, würzig und sehr salzig mit Sardellen, Oliven, maritimer Torf und Lagerfeuer am Strand. Dazu grüne und frische Aromen von Grapefruit und Limetten - ein Wechselspiel von frischsüß auf herb, sehr ausgewogen und mit feinsten Ledernoten versehen.
Finish:
Mittellang bis lang – immer rauchiger werdend. Wieder frische Limetten, Honigmelone und torfiger Rauchschinken. Gegen Ende mit Honig angereicherter Pfefferminztee und altes Papier.
Bemerkung:
Hier spielt Frische mit langer Flaschenlagerung – nicht überaus mächtig, aber klasse!
92 Punkte
N: 92P / G: 93P / A: 92P

Preis: ~2000 Euro


Bowmore - 1956 - OB, bottled Anfang 1980er - 43%
96

Farbe:

Volles Gold
Nase:
Saftige Früchte, rote und schwarze Beeren eingehüllt in sanftem Rauch. Orangen und Melonen mit maritimem Salz, roten Pfefferkörnern und würzigem Stallgeruch, sowie Noten von frisch umgegrabener Erde und nassem Leder. Sehr komplex und absolut ausgewogen.
Geschmack:
Würzig cremiger Sherry mit weichen Torfaromen. Wieder leicht „farmy“ rauchig und immer salziger werdend. Süße marmeladeartige Fruchtnoten von Brombeeren, Holunder, etwas Zitrone und frischer Minze werden durch leckeren Waldhonig abgerundet. Mit viel Salz und Pfeffer geht es zum Finish
Finish:
Sehr lang – Tabak, Leder, etwas Vanille und getrocknete Orangenscheiben. Immer würziger und herber werdend mit genialen Nussaromen, trockenem Torf und phenolhaltigem Rauch. Eine leichte Fruchtigkeit von schwarzem Obst und Beeren begleitet die Aromenpalette bis zum Ende.
Bemerkung:
Dieses Finish wird wohl kaum mehr von anderen 43%-igen Malts zu übertreffen sein – traumhaft!
96 Punkte
N: 94P / G: 96P / A: 97P

Preis: 2500-3000 Euro