Kaypingers Whiskyblog

Finest Whisky deluxe - das Event
oder Dalmore 20y vs. Glen Grant 12y

Finest Whisky deluxe haben wir heute im doppelten Sinne. Am 08. und 09. Juni 2018 trifft sich die Crème de la Crème in der Orangerie im Schloss Charlottenburg in Berlin zu einem Whisky-Spektakel was seinesgleichen sucht. Wir durften heute schon zwei sehr seltene Abfüllungen aus der Schatztruhe von Finest Whisky probieren, die natürlich dort auch zum Ausschank kommen:
• Glen Grant 12 Jahre, abgefüllt 1980er mit 46%
• Dalmore 20 Jahre, abgefüllt 1960er mit 43%

17 Aussteller aus der ganzen Welt freuen sich, freitags ab 16 Uhr, Whisky Aficandos aus allen Herren Ländern in Berlin begrüßen zu dürfen. Der Personenkreis wird auf 750 Gäste pro Tag beschränkt werden, so dass jeder in vollen Zügen die angebotenen Raritäten sowie Fachgespräche mit den Ausstellern und auch untereinander genießen kann.
Über 1000, teils ultra-rare Whiskies, können an Ständen von Finest Whisky, Jack Wiebers, Sansibar, Shinanoya, Emmanuel Dron (Auld Alliance), Angus Mac Raild,  Geert Bero & Billy Van Gysel, sowie Diageo, LMDW und SMWS, um nur einige zu nennen, verkostet werden.
Desweiteren haben Sie die Gelegenheit eine von 120 Flaschen der Messeabfüllung einer geschlossenen Destillerie zu erwerben. Die Abfüllung ist ausschließlich den Besuchern der Finest Whisky deluxe vorbehalten. 
Es wird noch besser! Unter allen Besuchern wird eine Flasche Whisky verlost, die aus einer kleinen japanischen Brennerei stammt, die mit "Karu" beginnt und mit "izawa" aufhört (siehe Bild). 
Das ist aber immer noch nicht alles! Das absolute HIGHLIGHT wird das erste Port Ellen Tasting, bei dem alle bisher erschienenen Annual Releases von 1-17 verkostet werden.

Der Erwerb von Tagestickets sowie die Reservierung zum Port Ellen Tasting ist ab sofort und bis zum 31. Mai zum Vorverkaufspreis möglich, danach zum regulären Preis - also heißt es schnell sein!

Weitere Details sind auf www.finestwhisky-deluxe.de zu finden. Uwe & Marcus sowie alle weiteren Aussteller freuen sich, euch im Schloss Charlottenburg begrüßen zu dürfen!


Tasting notes

Glen Grant 12y ~1980er - Glen Grant-Glenlivet, OB for K. N. Ingleton, Sherry Wood, 75cl - 46%
92
Farbe:
Strohgelb
Nase:
Fruchtig-gelbe Nase mit weicher, harmonischer Würze. Wachs, Zitroneneis mit Sahne, gelber Apfel und goldene Mirabelle. Aber auch Vanille, Leder und  staubige Bücher -  dezent grasig unterlegt.
Geschmack:
Recht dick, wachsartig und cremig. Zitrone, Salz, milde Kräuter, Lorbeerblätter, Salbei und Honig. Dumpfer aber auch süßer Charakter der mit einer leckeren Tee-Note versehen ist und ein tolles Gesamtbild zeichnet. Feines Leder und weiches Holz rundet den Geschmack ab.
Finish:
Mittellang - fruchtig und dumpf gehalten. Die Noten von Leder und Pappe entfalten sich noch intensiver. Die Frucht bleibt konstant und die zart frischen Kräuter laufen untergründig weiter. Mit Vanille und sanfter Zitrone ausklingend - einfach lecker!
92 Punkte
N: 91P / G: 93P / F: 92P


Dalmore 20y ~1960er - Duncan Macbeth, black dumpy bottle, white capsule, cork cap, 75cl - 43%
93
Farbe:
Volles Gold
Nase:
Dumpf, dunkel und würzig! Leder, Rauch, nasse Kohle, dunkel-schwarze Früchte von Holunder, überreifen Kirschen, Blutorangen und dazu fette Tabak Aromen. Dunkel-modriges Eichenholz, Laub, Morast und eine Marmeladen artige Süße ergeben den ersten Wow-Effekt.
Geschmack:
Würzig, fett und lederbehaftet. Holz, Orangen, Salz, Nüsse und pulsierende Kräuter Noten. Wieder Tabak, nasses Laub und Erde, sowie herbe dunkle Fruchtnoten machen den Geschmack zu einem Erlebnis - einfach TOPP ! Mit Espresso und Earl Grey Tee ins Finish übergehend.
Finish:
Mittellang und immer noch mächtig würzig. Nüsse, Kaffee, Schokolade, Salz, Fruchtlikör und dunkle Beeren. Aber auch Tabak, Rauch und das Holz stehen immer noch mitten im Leben!
93 Punkte
N: 93P / G: 94P / F: 93P