Kaypingers Whiskyblog

Port Ellen
1983er 32yo vs. 1979er 29yo


In der Hoffnung, dass alle die Feiertage gut überstanden haben, steht zum Jahresstart 2018 mal wieder Port Ellen auf dem Programm. Die beiden folgenden Abfüllungen sind für den Auftakt genau richtig:
• 32 Jahre (1983-2016), The Auld Alliance mit 54% 
• 29 Jahre (1979-2009), D. Laing Old & Rare mit 53,8% 

Tasting notes

Port Ellen 32y - 83-16 - The Auld Alliance, Singapore, Bourbon cask 001/508, 120btl - 54%
92

Farbe:

Fino Sherry
Nase:
Die alt-bekannte Port Ellen Nase! Mehr als hundert Mal gerochen und doch immer etwas anders. Dieser 83er präsentiert sich recht frisch und nur zart maritim. Dumpfe Aromen von altem Schiffstau, fadem Zitronenöl, zartem Rauch und "fast" torf-frei! Sehr sauber mit vanillisierten Früchten (weiche Fruchtaromen von Limetten, Avocado, Honigmelone und Fruchtquark) und dezenter Würze – insgesamt eine stimmige Gesamtkomposition.
Geschmack:
Süße Frucht mit dumpfer Noter von Leder, Hanfseil, Schiffstau, Torf, einer salzigern Würze und dezenter Kräuternote – immer cremiger und süßer werdend. Limonen, Grapefruit, Honig, süßer Torfsud, Vanille und unterlegter Rauch. Zum Finish hin geht die Würze gegen Null.
Finish:
Mittellang bis lang mit stark torfigem Akzent und grünen Fruchtnoten versehen. Parallel dazu Leder, Vanille, rauchig-süßes Holz und nasser Pappkarton. Der Torfgehalt ist nun enorm und passt perfekt!
92 Punkte
N: 91P / G: 92P / F: 92P



Port Ellen 29y - 79-09 - DL, Old & Rare, The Platinum Selection, 261btl - 53,8%
93

Farbe:

Maisgelb
Nase:
Sehr dumpf gehalten und mit viel Leder behaftet. Zwischendrin drängen sich süß-salzige Aromen von Zitrone und Chinagras. Generell eher verhalten mit Pappe, süßem Zitronenlikör, zarter Kräuternote. Nach etwas längerem "Luftziehen" gesellt sich ein kleiner „Farmy-Stinker“ von nassem Tierfell hinzu.
Geschmack:
Süß, salzig, cremig und MÄCHTIG würzig. Limonen, Zitronen, Grapefruit und Avocodo. Dazu Honig, Vanille, Lakritze, Torf, Kakao, Tabak, cremig-torfiger Joghurt und Leder. Vorsicht, extremst lecker!
Finish:
Lang bis sehr lang - dumpf würzig mit herber Schokolade und mit Unmengen von rauchigem Torf. "Dunkle" Aromen von Lakritze, Kaffeebohnen, etwas Karamell, Honig, nasse Asche, Pappkarton und Leder.
93 Punkte
N: 91P / G: 95P / F: 93P

Mit bestem Dank nach Singapur an Emmanuel Dron und in den hohen Norden an Matz Bon!