Kaypingers Whiskyblog

Glenfarclas-Glenlivet-District
12yo Unblended vs. 8yo J&G Grant


Mit vorgehaltener Hand sagt man: Ist eh die gleiche Brennerei, der eine etwas früher, der andere etwas später.
• Glenfarclas-Glenlivet 12 Jahre (~1970er) OB, Unblended mit 43%
• Glenlivet-District 8 Jahre (~1970er) J&G Grant mit 43%
Sind Gemeinsamkeiten zu finden? Welcher der beiden hat bei uns die Nase vorne? Hier die Antworten.

Tasting notes


Glenfarclas- Glenlivet 12y ~1970er - OB, All Malt Unblended for Mr. Rodehueser, by Grant Bonding - 43%
92

Farbe:

Volles Gold
Nase:
Harmonische Komposition von zart floralen Teearomen, leicht süß und etwas fruchtiger gehalten als beim 8yo. Leder Honig, Vanilleschoten, Limonensaft, etwas Rhabarbersäure und einige Spritzer Orangenlikör.
Geschmack:
Ganz weich und nur zart würzig mit federführendem Pfeffer. Die Teenoten sind wieder vorne bei - im Zusammenspiel mit Lakritze, Kräuter, Holz, Salz, Schokolade und leichter Honigsüße. Fruchtnoten sind hier nur sehr dezent ausgeprägt.
Finish:
Mittellang - immer noch zart prickelnd und würzig. Auch hier wieder Tee, Kräuter, Leder, dumpfe Frucht, etwas Honig, Malz und Anklänge von Getreide. Noten von Pflaumenmus und dunkler Kirsche bleiben auf der Zunge; weder fad noch trocken werdend... einfach nur lecker.
92 Punkte
N: 92P / G: 93P / F: 92P




Glenlivet-District 8y ~1970er - OB, Malt Scotch Whisky, J&G Grant Ltd by Grant Bonding, SC295 - 43%
93

Farbe:

Amontillado
Nase:
Wow, hier passt sofort alles zusammen! Schwarzer ungesüßter Tee, dunklelroter Früchtekompott aus Blaubeeren, Brombeeren und Bergholunder, versehen mit dezent würzigem Leder. Dazu Bienenhonig von feinster Güte, Tabakblätter und Humidor sowie Anklänge von Balsamico und Holundersaft. Durchgehend eher zart säuerlich gehalten, doch in einer perfekten Kombination zusammengefasst - klasse!
Geschmack:
Weich, rund, würzig und zu 100% harmonisch. Salz, Lakritze, Schokolade, Malz, Vanille, Mokka, Holz, Tee und weiche Fruchtnoten von Beeren und Orangen. Aber auch Kräuter (ausgepresste Teebeutel) und nasses Getreide ist mit dabei.
Finish:
Mittellang und von Teearomen dominiert. Dunkel, schwarz und mit einer zarten Süße versehen (weiche Lakritze und Toffee). Die prickelnde Würze zieht sich wie ein roter Faden bis ins Finish. Lecker!
93 Punkte
N: 93P / G: 93P / F: 93P