Kaypingers Whiskyblog

Bowmore Raritäten
zum fünften Geburtstag


Heute auf den Tag genau vor vier Jahren ging Kaypingers Whiskyblog das erste Mal online. Damals mit einem weltberühmten Islay-Malt. Auch zum 5. Geburtstag bleiben wir unserer Lieblingsinsel treu. Im Gepäck ein für uns unvergessliches Line-up Islay´s ältester Brennerei
• 12 Jahre, (1979), Bicentenary für Germany mit 43%
•  21 Jahre, (1979-1992), OB for Auxil (F) mit 43%
• 7 Jahre, (~1950er), OB, Sherriff´s for Italy mit 43%
• 30 Jahre, (1963-1993), OB, 30th Anniversary mit 50%
•  legendäre Samaroli Bouquet (1966-1984)mit 53%


Tasting notes

Bowmore 12y - OB, Bicentenary for Germany, 1979, ceramic jug 12yo label, 75°Proof - 43%
93

Farbe:

Volles altes Gold
Nase:
Eine Fruchtbombe dunkler Art die mit Brombeeren, dunkelroten Wildkirschen, Wald- und Johannisbeeren, Holunder, Leder, Tabak, schwarzem Tee und Spitzen von Pfefferminze versehen ist. Rauchig und würzig unterlegt (erinnert irgendwie an den Duft von Cola-Bonbons).
Geschmack:
Sofort präsent auf der Zunge: Holunder, Beeren und Pflaumen mit viel salziger Würze und zart stechend-scharfen Noten von Eukalyptus, Melisse und Pfefferminze. Immer intensiver werdend hin zum Finish mit trockenen Holznoten und Pfefferspitzen.
Finish:
Gar nicht mal sooo lang – eine scharfe Würze integriert in schwarzen Teenoten, getrockneten Beeren und Pflaumen und so gut wie keiner auffindbarer Süße mehr. Leckere dunkle Schokoladenaromen mit unterlegtem Holz bleiben auf der Zunge zurück.
Bemerkung:
Der seltenste aller Bicentenary-Abfüllungen!
93 Punkte
N: 94P / G: 92P / F: 92P




Bowmore 21y - 70-92 - OB for Auxil, France - 43%
93

Farbe:

Old Sauternes
Nase:
Fruchtige Beeren, Papaya, Mango, Passionsfrucht und Karambole (Sternfrucht) in cremigem Rahm sowie Aromen von Leder, nasser Erde, Karamell, Tee und kohleartigem Rauch. Aber auch geriebene Orangenschalen, Limonenscheiben und Lorbeerblätter in maritimer Würze und mit frischer Minze unterlegt.
Geschmack:
Eher von filigraner Struktur, aber von der ersten Sekunde an 100% präsent. Süßer Honig, Karamell, Toffee, volle Würze in dunklen, torfbehangenen Rauchschwaden und nur noch mit zarter Fruchtnote versehen. Schokoladen(-pudding), etwas Holz und zart frische Minze.
Finish:
Mittellang bis lang – mit viel Würze und frischen Momenten in sahnigem Mundgefühl. Eichenholz, Leder, Schokolade, Karamell, Honig, Minze und torfiger Rauch verweilen auf der Zunge.
Bemerkung:
Schon ein Klassiker! Minuten später klebt noch das Torfbrett auf der Zunge.
93 Punkte
N: 94P / G: 93P / F: 93P




Bowmore 7y ~1950er - OB, Sherriff´s, Gold screw cap, Cogis import for Italy - 43%
95

Farbe:

Blasses Gold
Nase:
Rauchiges Leder, karamellisierter Zucker, frische Teebeutel, getrocknete rote Früchte und Orangen sowie nasse Pappe und alte Zeitungen. Eigentlich „würzfrei“ – eine absolut „old style“-Nase.
Geschmack:
Absolut harmonisch, frisch und würzig mit Unmengen von Minze, Eukalyptus und frischer Orange versehen. Dazu getrocknete Früchte die sehr salzig in leckerem Holz eingebunden sind (ja Holz, auch mit nur 7 Jahren). Noten von Hefeteig? Na klar!
Finish:
Lang und so schön „unmodern“ – klassisch, frisch, würzig, fruchtig, dumpf, teils erdig, teils mit Schokolade und mit sehr viel Leder versehen – ein Unikat!
Bemerkung:
Wenn „old-style“ dann hier!
95 Punkte
N: 95P / G: 95P / F: 96P




Bowmore 30y - 63-93 - OB, Anniversary, 600btl - 50%
95

Farbe:

Volles Gold
Nase:
Tabak, Leder, nasser Pappkarton und eine feine Würze aus Zimt, Kardamon, Paprika, Meersalz und weißem Pfeffer steht im Glas. Kohle, Asche, Torf, Sportbandagen und alte Autoreifen gehen Hand-in-Hand mit rotem Früchtetee, Karamell, Honig und Vanille. Yes!
Geschmack:
Cremig-runder Körper mit sehr viel Würze! Frische saftige Minze, Salz, Unmengen von schwarzem Pfeffer, Chili, roter Paprika und dezenten Fruchtnuancen von Orangen und roten Äpfeln. Dazu Leder, Tabak, Mandeln und Holz. Eine Frische aus Minze und Eukalyptus sowie medizinische Noten gehen mit über ins Finish.
Finish:
Lang – frisch und würzig mit Muskat, Kardamom, Zimt, Salz, Pfeffer und Eukalyptus sowie grüne, frische Noten von Seetang, Algen, jodhaltigem Rauch und Torf kleben auf der Zunge. Mit der Zeit immer cremiger werdend mit aufkommenden Schoko- und Kakaonoten.
Bemerkung:
Der Abgang ist schon unverschämt gut!
95 Punkte
N: 95P / G: 95P / F: 96P




Bowmore - 66-84 - Samaroli Bouquet, 720btl - 53%
97

Farbe:

Strohgelb / Maisgelb
Nase:
Alle Noten wie zuvor – aber was kommt da noch. Eine ultra-fruchtige Lawine aus gelben Früchten überschwemmt die Nase: überreife Birnen, gelbe Pflaumen und Äpfel, Mirabellen, Mango, Papaya und Kiwis und das in einer Kombination von zartem Schwefel, Rauch, Torf, Kohle, Seetang, maritimer Würze, Tabak, Leder, Pappe, Vanille, Karamell, Honig, Kräuter und Anklänge von Minze – was für eine Aromenflut!!!
Geschmack:
Mächtig und mit voller Wucht startend! Vorne an noch mit gelb-fruchtiger Süße und Honig, jedoch rasch in graue Rauchwolken aus pfeffriger Kohle und Torf abdriftend. Einschläge von frischen, maritimen und kräuterhaltigen Noten durchbrechen die Rauchwand und fruchtigere Noten von süßer Grapefruit und Orangenschalen kommen dann wieder zum Vorschein.
Finish:
Ultralang – die vorgenannten gelben Fruchtnoten gehen wachsartig mit Karamell und Honig einher und klingen in Kombination mit Torf und Asche aus.
Bemerkung:
Ohhhha, was für eine Geschmacksbombe! Der tausendfache Dank hierfür geht mal wieder nach Taiwan an unseren Whisky Connoisseur Carlos
97 Punkte
N: 97P / G: 97P / F: 96P



Fazit:
Können wir nicht jede Woche Geburtstag haben?
Happy Birthday WhiskyBlog!
Danke an Marcel Pottin, Arun Prashant, Marc Cremers, Ronny Wettervik und Carlos Han für die Samples. Ihr habt dieses Tasting ja eigentlich erst möglich gemacht. Danke Jungs