Kaypingers Whiskyblog

Laphroaig 10yo Cask Strength
im Laufe der Jahre


Laphroaig startete 1995 mit dem legendären Green Stripe seine Cask Strength Reihe. Es folgten zwei Red Stripes und 2009 startete das Batch 1. Aktuell ist das „ Cask Strength Batch 004 JAN.12“ 58,3% im Januar 2012 erschienen. Wir wollten wissen, ob und welche Unterschiede, es im Verlauf dieser 17 Jahre gibt?

An der Südküste von Islay befindet sich das Dreigestirn der erfolgreichsten Whiskybrennereien Ardbeg, Lagavulin und Laphroaig. Von Port Ellen kommend trifft man hier als erstes auf die Laphroaig Destillerie.
Zuvor schon als Farm-Brennerei für den Eigenbedarf betrieben, wurde sie 1815 von Donald und Alex Johnston in dieser kleinen natürlichen Bucht gegründet und blieb über ein Jahrhundert im Besitz der Familie Johnston, deren Name noch heute auf den Abfüllungen steht.
Bereits der Vater der Gründer, John, errichtete eine der beiden illegalen Brennereien, aus denen später Lagavulin wurde.
Nach mehreren Wechsel der Eigentümer in den vergangenen Jahren wurde sie dann 2005 an die Fortune Brands Tochter Beam Global Spirits & Wine (Jim Beam u.a.) verkauft.


1994 entschloss Laphroaig sich einen weltweiten Club namens „The Friends of Laphroaig“ ins Leben zu rufen. Hier kann man sich kostenfrei mit einer 13-stellige Zahl, die auf jeder Flasche Laphroaig zu finden ist auf der Webseite anmelden. Sobald man als "Friend" registriert ist, wird man symbolischer Besitzer eines auf den Millimeter genau 929,02 Quadratzentimeter großen "Square Foot of Islay, oder anders stolzer Landbesitzer auf Islay

Vor 1995 gab es lediglich zwei Standardabfüllungen von Laphraoig, den 10-jährigen mit 40% oder zeitweise mit 43%, sowie den 15-jährigen mit 43% (den Lieblings-Whisky von Prince Charles). Die Zeit war reif für einen jungen kräftigen Wilden – den 10yo Original Cask Strength – Straight From The Wood mit 57,3%. Damit war ein wichtiger Meilenstein gelegt, der sich bereits in den kommenden Jahren in Beliebtheit und Auszeichnungen auswirkte. Zitat aus der offiziellen Chronologie von Laphroaig: Im Jahr 1998 gewann Laphroaig sieben Preise – MEHR ALS JEDER ANDERE WHISKY.
Bis heute erfolgreich erfreut er über die Jahre, leicht abgewandelt, seine Liebhaber
• grüner Streifen "Straight from the wood" 57.3% ab 1995
• roter Streifen "Original Cask Strength" 57.3%, ab ca. 2002
• roter Streifen "Original Cask Strength" 55.7%, ab ca. 2005
• rote Umrandung „ Cask Strength Batch 001 FEB.09“ 57,8% ab 02.2009
• rote Umrandung „ Cask Strength Batch 002 JAN.10“ 58,3% ab 01.2010
• rote Umrandung „ Cask Strength Batch 003 JAN.11“ 55,3% ab 01.2011
• rote Umrandung „ Cask Strength Batch 004 JAN.12“ 58,3% ab 01.2012
Es gibt jedoch dennoch Unterschiede, wie wir im folgenden Tasting festgestellt haben.


Tasting notes

Laphroaig 10y - 1995 - Straight from the wood (Green Stripe) - 57,3%
95

Farbe:

HellesGold
Nase:
Fruchtig vollreife Pflaumen, Torf, leicht medizinisch, trockener Rauch, Salz, ölig,
Geschmack:
Mächtiger Antritt, cremige exotische Fruchtsüße, Torf und Rauch mit hervorragend eingebundener medizinischer Note, herbe aber angenehmeHolzaromen, scharfer Pfeffer, schwerer Malt – hervorragend
Finish:
Ewig lang, wundervolle maritime Noten eingebunden in eine tolle Fruchtsüße, Seegras, Salz und Rauch, malziger Torf, sehr medizinisch – das ist Laphroaig Bewertung :
Wenn mandiesen Malt einmal getrunken hat, muss man mehr davon haben – kein Zweifel!
95 Punkte

Bemerkung :
Diese Klasse hatte der legendäre Green Stripe jedoch nur zu den Anfangszeiten. Die gleiche Abfüllung um 2000 zeigt einen deutlich bitteren Geschmack,der ihn mindestens 3 Punkte abwertet.
Preise: Nur noch auf Auktionen erhältlich ca 250-300,- für die 1L und ca 200,- für die 0,7L
Relativ günstig hingegen die 0,35L für 70-80,-


Laphroaig 10y - 2002 - Original Cask Strength (Red Stripe) - 57,3%
93

Farbe:

Blasses Gold
Nase:
Fruchtige ölige Süße, medizinisch und maritime Noten gepaart mit trockenem Torf und Rauch, Salz
Geschmack:
Mächtiger Antritt ähnlich dem anfänglichen Green Stripe, cremige Fruchtsüße, Torf mit hervorragendeingebundener medizinischer Note, Rauch, Holzaromen, pfeffrig – klasse
Finish:
Sehr lang, wundervolle maritime Noten eingebunden in eine tolle Fruchtsüße, Seegras, Salz und Rauch, malziger Torf, sehr medizinisch – auch hier, das ist Laphroaig Bewertung:
Dem „Original“ sehr nahe kommend, ohne jedoch die Gesamtbalance zu erreichen – aber nicht so bitter wie der ca. 1998er und daher
93 Punkte

Preise: Nur noch auf Auktionen erhältlich ca 130,- für die 0,7L


Laphroaig 10y - 2005 - OriginalCask Strength (Red Stripe) - 55,7%
91

Farbe:

Strohgelb
Nase:
Medizinischer und zitroniger, jedoch weniger Torf und Rauch, Salz, ölig, anreifende Früchte
Geschmack:
Fruchtig, Konfitüre mit zart bitterer Orange, Torf und Rauch mit großer medizinischerNote, pfeffrig und salzig – appetitanregend
Finish:
Sehr lang, maritime Noten eingebunden in eine tolle Fruchtsüße mit angenehmer Zartbitternote, Seegras, Salz und Rauch, malziger Torf, sehr medizinisch – immer noch Laphroaig Bewertung :
Ähnlichden beiden Vorgängern, aber leider auch NUR ähnlich. Die Güte und die Gradlinigkeit wird nicht mehr ganz erreicht, dennoch ein absolut klasse Malt mit herausragendem Preis-Leistungsverhältnis
91 Punkte

Bemerkung :
Auch hier gilt zu erwähnen,dass die späteren Abfüllungen nach 2005 diese Qualität nicht mehr erreichen können und unrunder werden Abgewertung ca 2 Punkte

Preise: Auf Auktionen erhältlich für ca 100,- für die 0,7L (oder wenn man einen Restposten der 2008er finden kann)


Laphroaig10y - 2009 - Cask Strength Batch 001 FEB.09 - 57,8%
86

Farbe:

Strohgelb
Nase:
Stechend, Zitrusnoten mit zartem Vanilleton, Torf und Rauch, jedoch nur leicht medizinisch unterlegt, Salz und Pfeffer
Geschmack:
Bissig und torfig, Holznoten, rauchigezartbittere Süße im Versuch mit der medizinischer Note zu spielen, pfeffrig
Finish:
Ziemlich lang, Rauch und Torf überlagert eine Zitrus-Vanillenote, maritim und leicht medizinisch – ein kerniger Laphroaig
Bewertung:
Der unrundeste bisher– gleich bleibend bitter und mächtig vom Geschmack bis zum Finish, aber evtl. daher für Liebhaber eines bissigen Laphroaig genau der richtige - klasse Preis-Leistungsverhältnis
86 Punkte

Preise: Auf Auktionen erhältlich für ca 80-90,- für die0,7L


Laphroaig 10y - 2010 - Cask Strength Batch 002 JAN.10 - 58,3%
87

Farbe:

Blasses Gold
Nase:
Scharf und sehr medizinisch, Torf und Rauch, Salzig mit Zitrusnoten, ohne sonstige Frucht
Geschmack:
Grüner Apfel in Torf und Rauch eingebettet, natürlich mit medizinischer Note, pfeffrig und salzig und dennoch ist eine angenehme Süßeeingebunden
Finish:
Ziemlich lang und pfeffrig, maritime Noten mit einen zart süßen, nussigen Touch zwischendurch, Salz und Rauch, kräftiger Torf bleibt zurück – ein kantiger Laphroaig Bewertung :
Anders wie Batch 001 und auch etwas besser – immer nochein klasse Preis-Leistungsverhältnis
87 Punkte

Preise: ca 60,- für die 0,7L


Laphroaig 10y - 2011 - Cask Strength Batch 003 JAN.11 - 55,3%
89

Farbe:

Strohgelb
Nase:
Runder als Batch 002 ansonsten sehr medizinisch, Torf undRauch, Salzig mit zarter Fruchtsüße
Geschmack:
Fruchtiger reifer Apfel in Torf und Rauch eingebettet und auch hier natürlich mit medizinischer Note, würzig und salzig mit einer Schokoladennote
Finish:
Ziemlich lang und würzig, maritime Notenmit einem zart süßen Kakaoton, Salz und Rauch, Torf bleibt zurück – ein klasse Laphroaig
Bewertung:
Die beste „Batch-Abfüllung“ bisher, weicher, runder und dennoch mit allen laphroaig-typischen Aromen ausgestattet – im Handel erhältlich mit einemspitzenmäßigem Preis-Leistungsverhältnis
89 Punkte

Preise: ca 60,- für die 0,7L


Laphroaig 10y - 2012 - Cask Strength Batch 004 JAN.12, - 58,3%
87

Farbe:

Blasses Gold
Nase:
Leicht stechend, die typische salzige Zitrone undleichte Sherrysüße mit zartem Vanillearomen, Torf und Rauch gepaart mit leicht erdiger Stallgeruch
Geschmack:
Beginnt etwas dünn und wird dann mächtiger, stark salzig und würzig, Zitrone mit leicht bitterem Holzton macht sich breit
Finish:
Relativlang, er startet mit einer recht ausgewogenen Süß-Bitter-Kombination – die Süße nimmt ab und der zart bittere Holzton wird stärker – liegt am Ende sehr trocken auf der Zunge Bewertung :
Man muss ihn mit dem Batch 001 vergleichen, der jedoch gradlinigerund mächtiger ist und von vorne herein eine bittere Note mit sich bringt. Im Gegensatz zu Batch 001 wird hier von Süße auf eine bittere Holznote gewechselt.
87 Punkte

Preis: £41.35 nur im Shop über laphroaig.com erhältlich