Kaypingers Whiskyblog

Port Ellen – David gegen Goliath!
Junge Abfüllungen vs. Kreuzritter & 23yo Silent Stills


Die Charity Abfüllung von Jack Wiebers Whisky World, auch unter dem Namen „Kreuzritter“ bekannt und der 23-jährige Silent Stills von Signatory zählen zu den absoluten Top-Abfüllungen von Port Ellen.
Können da zwei jung abgefüllte Whiskys aus den 90er in dieser vielleicht ungleichen Begegnung mithalten?

Port Ellen - fast 30 Jahre geschlossen und heute so begehrt wie nie zuvor.
Der Markt ist in diesen Tagen wie leer gefegt und wenn man die Gelegenheitbekommt, Whisky von Port Ellen zu kaufen, dann sind das in der Regel in etwa 30-jährige Abfüllungen.
Umso spannender die Frage: Wie schmeckt junger Port Ellen mit 10 - oder 15 Jahren.
Hier die Antwort!


Tasting notes

Port Ellen 11y - 83-94 - Bottiglieria Corsini, Verona - 43%
86

Farbe:

Weiswein - strohgelb
Nase:
Dezenter salziger Rauch und Torf, Bourbon - Vanille mit Anklängen von Schoko-Rosinen. Nachdem er etwas atmen konnte, taucht plötzlich die Port Ellen typische maritim-salzige Zitronennote auf, die zuvor in keinster Weise vorhanden war.
Geschmack:
Recht dünn, leicht rauchiger Torf mit sehr viel Zitrone, stark maritime salzig (auch als „very oystere“ bezeichnet)
Finish:
Etwas bitterer mittellanger Abgang, stärker werdender Torfrauch, der bis zum Ende präsent ist.
Bemerkung:
Bis dato unser jüngster Port Ellen, der die richtige Balance noch nicht gefunden hat.
86 Punkte



Port Ellen 14y - 83-98 - Cooper´s Choice - 58,1%

92
Farbe:
Blasses Stroh
Nase:
Stark salzig mit einer großen Menge Torf, getrocknete Rosinen, Orangen und Limone eingehüllt in zartem Rauch
Geschmack:
Zu Beginn Zitrone, Salz und Pfeffer, dann maritime Noten, mächtiger Torf und Rauch dehnt sich aus, dann Trockenfrüchte, Feigen, Datteln, Rosinen
Finish:
Sehr lang mit einer angenehmen zartbitteren Torf-Nuss-Kombination, umlagert von rauchigen Holznoten – wieder klebt eine starke Torfnote am Gaumen
Bemerkung:
Im Vergleich zum 11-jährigen hat diese Abfüllung mächtig Dampf im Kessel. Drei Jahre mehr und Fassstärke bringen den jungen Wilden ordentlich in Fahrt
92 Punkte



Port Ellen 26y - 83-09 - Jack Wiebers Whisky World, Charity Bottling, 140btl - 55,3%

94
Farbe: 
Blasses Gold
Nase:
Wow, eine absolut ausgewogene Mischung aus salziger Seeluft, Zitrusfrüchten, dick-cremige Vanille und toll eingebundenen Torfnoten - einfach genial!
Geschmack:
Was der Nase zu entlocken war, findet man auch im Geschmack wieder. Lediglich kommt noch eine etwas bittere Tanninnote hinzu, die für meinen Geschmack nicht unbedingt störend, aber auch keine Geschmacksbereicherung ist.
Finish:
Unendlich lang! Trocken, salzig, rauchig – Nussaromen mit dominierender Haselnuss. Hinzu kommt ein angenehmer und ausgewogener Pfeffergeschmack der torfig unterlegt ist.
Bemerkung:
Ein klasse Malt, der Jack Wieber, nach einer erfolgreichen Hirnoperation 2008, persönlich aussuchte und den gesamten Gewinn, der mit dieser Charity Abfüllung erzielt wurde, einer deutschen Kinderkrebsstiftung in Brandenburg spendete.
94 Punkte



Port Ellen 23y - 75-98 - Signatory Silent Stills, 285btl - 56,1%

95
Farbe: 
Sonnenlichtgelb
Nase:
Eine wohlige Mischung aus salzigen, zart pfeffrigen und würzigen Kräuternoten, harmonierend und abgerundet mit rauchig - und trockenem Vanillearoma. Man möchte die Nase nie wieder aus dem Glas herausnehmen!
Geschmack:
Eine Explosion von einer kräuterartigen Würze - herrlich pfeffrig mit klassischer Torfnote – creme brulee, später dann trockener und salziger
Finish:
Sehr lang, trocken, zartbittere Würze getragen von Kerbel, Salbei und Basilikum, Vanille und ein Hauch von Zitronen – maritimer Torf bis zum Schluss. Abgerundet und total ausbalanciert.
Bemerkung:
Keine Frage - ein echter „Old Style“ Port Ellen
95 Punkte

Fazit:
In dieser Begegnung dominierten ganz klar die „alten“ Favoriten.
Aber es gibt auch junge Port Ellen, die dieses Rennen für sich entschieden hätten.
Mehr dazu, demnächst.