Kaypingers Whiskyblog

Clynelish Cask Strength 

JMA Old Master’s vs. Berry´s Own Sel. for LMDW


Berry Bros & Rudd drehen die Zeit zurück. Die 2013er Abfüllung Clynelish für LMDW darf das Retro-Label der „Old Bond Street“ tragen und war nur dem französischen Markt vorbehalten. Mit viel Vorschusslorbeeren behaftet, muss sich dieser mit einem „Klassiker“ – JMA Old Master´s Cask aus dem Jahr 2001 messen. Zwei recht unterschiedliche Abfüllungen…

Dieser Old Master´s Cask wurde von den Whiskyliebhabern scheinbar komplett ignoriert. Seit über zwölf Jahren in Whiskyläden zu kaufen, ist es auch heute noch möglich, diese Single Cask Abfüllung für unter 60,- Euro zu ergattern. Der Berry´s hingegen war bei einem Preis von 140,- Euro sofort vergriffen. Zwei Abfüllungen wie Tag und Nacht, denkt man, aber …seht selbst!

Gute Abfüllungen aus der Clynelish-Brennerei gibt es einige – diese beiden gehören definitiv auch dazu.


Tasting notes

Clynelish 12y - 89-01 - JMA Old Master´s Cask Strength Selection, cask 1122 - 58%
91

Farbe:

Weiswein
Nase:
Anfangs recht alkoholisch und farmy-rauchig mit etwas Torf (nach 5 min. atmen ist diese Konstellation fast komplett verschwunden). Jetzt Aromen von wildem Honig und Bienenwachs, leckere Zitrone mit Vanillecreme und Aprikosenmarmelade. Etwas schwerere erdige Noten, aber auch frische Bergamotte - blumig grün. Klasse!
Geschmack:
Cremig, wachsartig und rund! Sehr salzig und pfeffrig-würzige Palette mit Leder, Humus, trockener Erde und Asche. Elegante Bourbon Vanille und malzige, mit Honig unterlegte Noten, runden den Geschmack ab.
Finish:
Lang – verliert etwas die Cremigkeit, wird jetzt eher dünner in der Konsistenz. Die Aromen von mächtiger Vanille, Zitrone, Pfeffer, trockener Asche und Leder bleiben noch lange am Gaumen kleben. Trockener werdend mit Noten von Sahne-Krokant langsam abklingend.
Bemerkung:
Sehr interessant und abwechslungsreich. Bei einem Preis von heute noch etwa 60,-Euro muss man nicht lange überlegen, oder?
91 Punkte
N: 92P / G: 91P / F: 90P



Clynelish 17y - 96-13 - Berrys Own Selection for LMDW, retro label, cask 6421 - 57,1%
92

Farbe:

Blasses Stroh / strohgelb
Nase:
Ausgewogen und voluminös - angenehm süß mit dezenten erdig-rauchigen Aromen. Dazu viel Malz, aber auch etwas Kompost und Pferdestall (jedoch mehr als passend und angenehm!). Tropische Früchte mit zart salziger Zitrone – einfach gradlinig, reinrassig und elegant!
Geschmack:
Sehr rund und ausbalanciert, dick cremig und vollmundig mit viel Frucht, wildem Honig, Vanille und etwas Aprikosensenf. Dazu wieder die erdig-würzigen Einschläge mit leicht herben Aromen von grünen Oliven und Weiswein-Vinigrette. Ein Gentleman-Clynelish (sehr fein und keineswegs aufdringlich).
Finish:
Sehr lang – fruchtig leichte Aprikosencreme mit Wachs und Leder. Schnell trockener werdend (altes Brot und Trockenfrüchte) - harmonisch frisch und dumpf zugleich (Minzbonbons, Bergkräuter, grüne Oliven und Lakritze).
Bemerkung:
Durch diesen „Gentleman-Style“ kommt er fast schon zu artig rüber. Die oft integrierten „farmy notes“ sind in dieser Abfüllung so gut wie nicht vorhanden!
Ein klasse Whisky, viel runder wie der JMA, jedoch preislich auch mehr wie das Doppelte.
92 Punkte
N: 92P / G: 92P / F: 91P