Kaypingers Whiskyblog

1970er Islay Standards
Lagavulin 12y White Horse vs Laphroaig 10y Bonfanti


Kaum zu glauben, aber war:
Diese zwei legendären Abfüllungen waren die Standardabfüllungen von Lagavulin bzw. Laphroaig Mitte / Ende der Siebziger Jahre.
Auf der Whisky Fair in Limburg konnten wir diese beiden berühmten Giganten der Whiskygeschichte „Kopf an Kopf“ gegeneinander probieren.

Lagavulin und Laphroaig sind direkte Nachbarn an der Südküste von Islay.
Beide Destillen sind scharfe Rivalen und fahren unterschiedliche Strategien um Marktanteile an sich zu reißen.
Schon in früheren Jahren, zu Beginn des 20. Jahrhunderts, kam es zu zahlreichen Gerichtsverfahren untereinander. Zu dieser Zeit war Sir Peter Mackie Besitzer von Lagavulin und zugleich Agent von Laphroaig, der deren immer populärer werdenden Whisky verkaufte. 1907 entschieden die damaligen Eigentümer von Laphroaig fortan ihren Whisky selbst zu vermarkten. Das gefiel Mackie natürlich überhaupt nicht und man landete vor Gericht und Mackie verlor. Die Vereinbarung wurde aufgelöst. Daraufhin baute er eine zweite Brennerei auf seinem Gelände, die den gleichen Malt wie der Nachbar herstellen sollte. Die Malt Mill! Trotz seines Insiderwissens und Replikas der Brennblasen hatte er keinen Erfolg.
1960 wurde die Malt Mill Destillerie geschlossen.

Beide Whiskys wurden ca. Ende der Sechziger Jahren destilliert. Zu dieser Zeit hatte noch jeder seinen eigenen Malting floor und mälzte seine Gerste mit etwa 40-45 ppm selbst.
Beide Abfüllungen sind in keinster Weise mehr mit den heutigen Standardabfüllungen der Brennereien zu vergleichen.
Heute muss man bereit sein 1000 Euro und mehr auf den Tisch zu legen, um an eine der Flaschen zu gelangen.

Schauen wir mal, wer bei unserem Tasting die Nase vorne hatte!


Tasting notes


Lagavulin 12y ~70-82 - OB, White Label, pure Malt, SD170, 75cl - 43%
94

Farbe:

Altes Gold
Nase:
Zigarre und Asche, dazu Haselnuss, Tabakblätter, frischer gemahlener Tabak, sowie Rauch, Sherry, Vanille, Kaffeeröstaromen, Kohle und Leder (Schuhsohle) - wahnsinnig tolle Kombination!
Geschmack:
Salzig, rauchig, mit Torf, Sherry, Kräuter, frisch, dann sehr salzig werdend mit etwas Vanille und einer überwiegenden Kräuternote. Auch hier einfach nur fantastisch!
Finish:
Sehr lang - trocken, mit Tabak, leicht herben Kräutern, dazu milde Orangenfrucht. Herber und trockener ausklingend, aber in gleicher Güte wie zuvor.
94 Punkte
N: 94P / G: 94P / F: 94P




Laphroaig 10y ~68-78 - OB, Bonfanti Import, Milano, cream label, 75cl - 43%
94

Farbe:

Altes Gold / Heller Bernstein
Nase:
Sherry, Orange, Tabak, Salz, Pfeffer, geniale alte maritime Anklänge, dann "altes Sherryfass" mit malzigen Röstaromen, alter Cognac und Kräuter - klasse!.
Geschmack:
Sherry, frisch und fruchtig, mit viel Salz, schwarzem Pfeffer, dazu tropische Früchte, Butter und Kräutern, Petersilie - mächtig toll!
Finish:
Lang - weich und cremig, mit Butter, Karamell und absolut trocken endend, aber auch hier in einer genialen Zusammenstellung - fantastisch!
94 Punkte
N: 93P / G: 94P / F: 94P