Kaypingers Whiskyblog

Islay – Jugs
mit Samaroli Mayflower & Caol Ila Bulloch Lade


Heute heißt es: Zurück in längst vergangene Zeiten, wo Whisky noch häufiger in Keramik abgefüllt wird. Die vier Keramikkrug-Raritäten in diesem Tasting entstanden zwischen 1965 und 1988. 

• Old Rarity 12 Jahre, Bulloch Lade & Co, abgefüllt ~1965 - 1975 mit 43%

• Bowmore 15 Jahre, Glasgow Garden Festival, abgefüllt 1988
 mit 40%
• Bruichladdich 15 Jahre, Samaroli Mayflower, abgefüllt 1980 mit 43%

• Caol Ila 15 Jahre, Bulloch Lade & Co, abgefüllt ~1985 mit 43%

Die älteste Abfüllung heute: Der Old Rarity, ein Blend von Bulloch Lade & Co mit Basiswhisky´s von Caol Ila, Clynelish und Dailuaine.

Der Bowmore als jüngster, abgefüllt zum Glasgow Garden Festival, welches vom 26. April bis zum 26 September 1988 statt fand.

Der Bruichladdich Mayflower, vom italienischen Spitzenabfüller Samaroli, wurde anlässlich des 360. Jahrestags des Segelschiffs Mayflower abgefüllt, das 1620 mit den sogenannten Pilgervätern von Plymouth nach Amerika segelte.

Der Name dieses Caol Ila, Bulloch Lade, geht auf die Company Bulloch Lade & Co Ltd. zurück, das von 1863 bis 1920 im Besitz der Brennerei waren. Neben diesem 22 Karat vergoldetem Krug als Special Edition, gibt es auch noch einen 12-jährigen mit 40% und 43%, sowie eine Fassstärke mit 57%, die dieses Bulloch Lade Label tragen.


Tasting notes

Old Rarity 12y ~1970er - Bulloch Lade & Co DE Luxe, bottled ~65 -75 - 43%
82

Farbe:

Helles Gold
Nase:
Alter grasiger Geruch, schön salzig sogar leicht stechend, maritime Zitrone, fruchtiger Apfel, verhaltener Rauch und Noten von Stroh / Stall und Getreide.
Geschmack:
Sehr dünn zu Beginn, dann bringt der etwas „spitze“ Alkohol langsam die Aromen zur Geltung. Mehliges Mundgefühl mit eindimensionalem Geschmack auf Basis von salziger Zitrone. Dann kommen zart bittere Aromen und Noten von nassem Heu hinzu, die bis zum Finish erhalten bleiben.
Finish:
Recht kurzer Abgang mit zart bitteren und dumpfen Noten von nassem Holz. Leicht modrig und salzig unterlegt.
Bemerkung:
Ein Blend, der den Grain -Whisky Anteil nicht leugnen kann.
82 Punkte
N: 86P / G: 80P / F: 81P


Bowmore 15y - 1988 - Glasgow Garden Festival 1988 - 40%
84

Farbe:

Blasses Stroh
Nase:
Relativ süßer und zarter Einstieg, dezente dunkle Fruchtnoten mit Marzipan und Orangengelee, etwas Honig und Anklänge von Grapefruit.
Geschmack:
Wieder sehr verhalten und cremig dünn, dann fruchtiger werdend auf Basis von Zitrusfrüchten/Grapefruit, angenehm rund und harmonisch (ohne Spitzen), leicht erdig würzig mit abgeflachten Teearomen
Finish:
Relativ lang (was Nase und Geschmack nicht unbedingt vermuten ließen), angenehm und mit salzigen Eichenholznoten im Hintergrund
84 Punkte
N: 85P / G: 82P / F: 84P




Bruichladdich 15y - 1980 - Samaroli Mayflower, 1000btl - 43%
92

Farbe:

Volles Gold mit bernsteinstich
Nase:
Sherryaromen, Honig, Orangen, Zitrone, Salz, sehr würzig und trocken. Abgehangener Schinken, Cheyenne Pfeffer, Tabak und Leder. Leicht torfig-rauchig und sehr mächtig für 43%.
Geschmack:
Harmonisch cremig-weicher Beginn, Malz, Karamell, Kakao und Schokolade, Getreidenoten, mächtiger werdend, große Sherrynoten mit Orangenlikör, stark salzig.
Finish:
Sehr lang (dafür das es keine Fassstärke ist!) – schiebt immer wieder nach. Trocken würzig endend. Lecker!
92 Punkte
N: 93P / G: 90P / F: 92P




Caol Ila 15y ~1985 - Bulloch; Lade & Co - 43%
93

Farbe:

Strohgelb
Nase:
Wowww! Eine Frische von Zitronenspülmittel und grünem Apfel, metallisch maritim, leicht stechend in der Nase mit etwas Torf, Honigsirup, Malz und nasses Heu.
Geschmack:
Zitronenpudding mit Anklängen von Vanille, maritimer stark salziger Apfel-Zitronen-Mix – aber absolut lecker. Dazu Torf, leichter Rauch, Leder und Tee – einfach nur rundum lecker!!!
Finish:
Sehr lang und komplex. Die salzige Fruchtigkeit bleibt bis zum Schluss. Der Torf breitet sich stärker aus. Hinzu kommen etwas Vanille und malzige Getreidenoten die von frischem Torffeuer umhüllt sind. Trocken torfig ausklingend
93 Punkte
N: 92P / G: 92P / F: 94P