Kaypingers Whiskyblog

Lindores Whiskyfest 2012
oder das familiäre „high end“ Vergnügen


Am 27./28. Oktober war es mal wieder soweit – das belgische Whiskyfestival 2012 in Oostende öffnete die Pforten. Im stilvollen Hotel Bero in der Hofstraat 1a traf man sich, um in die köstliche Whiskywelt abzutauchen. Hier unsere Eindrücke zu dem etwas anderen Whiskyfest…

Am 31.Mai 2004 wurde im schottischen Alness die „Lindores Whisky Society“ (LWS) gegründet, welche auch gleichzeitig Ausrichter der Lindores Whiskyfeste ist.

Freitags Nachmittag trafen wir in Oostende ein. Nach einem leckeren Guinness wurden die Koffer auf das Zimmer gebracht und wir starteten. Erstes Ziel: Cafe Bottletje. Eine Brasserie mit geschätzten 500 verschiedenen belgischen Flaschenbieren und tollem Ambiente. Eine Stunde später ging es dann los in Richtung Bero, um mal in Sachen Whisky auf Schnupperkurs zu kommen. Einige Whiskyaficionados saßen schon in der Whiskylounge und wir kamen schnell ins Gespräch. Abends fand als erstes Highlight ein Highland Park Tasting statt. Im Anschluss kamen noch einige wirkliche Raritäten auf den Tisch u. a. ein 1970er Laphroaig von Samaroli (ein Mitbringsel von Thomas Ewers von „Malts of Scotland“ in einer Auflage von nur 60 Flaschen).

Am nächsten Tag, bei stürmischem Regenwetter, begann dann um 13Uhr das offizielle Whiskyfest. Ein 16 Jahre alter 1996er Clynelish von „The Whiskyman“ war die offizielle Festivalabfüllung und wurde beim Einritt an die ersten 35 Teilnehmer kostenlos eingeschenkt.
Geert Bero´s Ardbeg corner präsentierte etwa 100 offene Ardbeg-Abfüllungen und zahlreiche andere leckere alte Whisky´s.










Im gleichen Saal waren auch Luc Timmermans, Max Righi (Whisky Antique) und Diego Sandrin (Lion´s Whisky) mit ihren Raritäten vertreten. Peter Kupsch bot seine überwiegend geschlossenen Whisky´s im Nebenzimmer an.
Im Clubraum dann die Stände von der LWS und dem Whiskyclub Belgium, alle ausgerüstet mit tollen alten Abfüllungen aus der ganzen Whiskywelt.

Neben bekannten und neuen Gesichtern die man traf, war es besonders angenehm in einer ruhig, gemütlichen und nicht überfüllten Atmosphäre, viel Spaß zu haben und natürlich gemeinsam tolle Whisky’s zu trinken und darüber zu fachsimpeln und sich auszutauschen.






Die künstlerische Seite des Whisky´s war ebenfalls vertreten: Ian Gray (www.iangray.de), seines Zeichens Artist, der ein Teil seiner Werke ausgestellte und mit dem wir sehr viel gelacht haben.
Als weiterer special guest: Jon Beach (www.fiddledrum.co.uk) von Fiddler´s award winning Malt Whiskybar (Loch Ness), mit dem wir ebenfalls in gut gelaunter Runde, den ein oder anderen Dram teilten.



Genug der Worte, hier die Whisky´s im Detail, die wir nicht an uns vorüber gehen lasen wollten – heute nur mit Bewertung und ohne Notes, da es sonst die Seite hier sprengen würde .








Viel zu schnell verging dieses geniale Wochenende – aber wir kommen nächstes Jahr wieder.
Der Termin steht schon fest: 25. Oktober 2013.
Vielen Dank an die belgischen Jungs von LWS für die tolle Arbeit und das gemütlichste Whiskyfestival, welches wir bis dahin hatten!