Kaypingers Whiskyblog

Balblair
Highland Malts 23yo vs 27yo


Die Highland Brennerei Balblair gehört sicher nicht zu den "Hype Destillen" der Neuzeit, jedoch sollte man sie auch nicht unterschätzen! Das zeigen auch unsere heutigen beiden tollen Abfüllungen aus dieser Destille:
• 23 Jahre (1990-2013), OB, Islay Cask Bottling mit 50,4%
• 27 Jahre (1974-2001), OB, Highland Selection mit 46%

Die Balblair Brennerei gilt als zweitälteste Destillerie, die noch in Betrieb ist und wurde 1790 von John Ross gegründet. Mehrfach verkauft und stillgelegt ging die Brennerei 1970 an Hiram Walker, heute der Inver House Konzern (zugehörig auch Old Pulteney, Speyburn anCnoc, Knockdhu). Die heutigen Anlagen stammen noch aus dem Jahr 1872 und die Brennerei ist nun seit 1997 durchgehend in Betrieb. Der Großteil der Balblair-Malts finden sich in den Ballantine´s Blends wieder, wobei in der Neuzeit auch mehr auf Single Malts gesetzt wird.



Tasting notes

Balblair 23y - 90-13 - OB, Islay Cask Bottling #1466, 138btl - 50,4%
Farbe: 
90

Blasses Stroh
Nase:
Weich fruchtiger Mix aus (Gummi)Beeren und frischer Limette. Dazu Honig, Malz, Gerste, Butter, Vanille, nasse Asche, etwas Kohle und eine pfeffrig-salzige Würze
Geschmack:
Würzig-rauchig-frisch. Hier hat da Islay-Fass gegriffen. Wachsartig weich und zugleich ultra salzig und pfeffrig frisch. Wieder Butter, Cerealien und Honig sowie Chinagras, Seetang, frische Kräuter, Zitronenextrakt und Rauch. So geht es auch ins Finish.
Finish:
Lang - würzig und immer noch sehr frisch. Erst einige Sekunden später drücken sich die Fruchtnoten wieder mehr durch. Dezent süß mit Vanille und gelbem Apfel - leicht herb und trocken malzig ausklingend.
Bemerkung:
Sehr viel Frische - zart overtuned aber gut!
90 Punkte
N: 90 / G: 89P / F: 90P




Balblair 27y - 74-01 - OB, Highland Selection, Lim. Edition, sherry cask, 550btl - 46%
92

Farbe:

Oloroso
Nase:
Dunkel-fruchtig mit Pflaumenmus, Waldbeeren, Blaubeeren und Holunder. Weich und nur von milder Würze begleitet. Dezent unaufdringliches Holz, dunkle Schokolade, Pfefferkörner und Leder.
Geschmack:
Weich, dunkel-würzig und mit viel Frucht, Leder, Holz und Schokolade unterlegt. Fruchtige Beeren, Holunder, Eukalyptus und Eichenholz. Zum Finish hin schon fett holzig und immer trockener werdend.
Finish:
Max. mittellang - trocken holzig mit Noten von Bitterschokolade, Espresso-Bohnen, türkischer Mokka und Holzbohlen. Dazu laufen untergeordnet immer noch zart dunkle Fruchtnoten.
92 Punkte
N: 92 / G: 92P / F: 91P