Kaypingers Whiskyblog

Millburn 

Jack Wieber’s Old Train Line, 1981


Man kann es eigentlich nicht glauben, dass es so viele ´Lost Distilleries´gibt, die bis in die heutigen Tage mit tollen Abfüllungen glänzen und trotz der guten Whisky-Produktion die wirtschaftlich schwere Epoche in den Achzigern nicht überlebt haben. Heute stellen wir euch die Millburn Destillerie vor mit einem schönen Malt, dem
• 23 Jahre, (1981-2001), JW Old Train Line Collection mit 61,5%
Im Übrigen findet man auf The Whisky Exchange weitere Infos und eine Auflistung der geschlossenen Brennereien.

Die Millburn Destille wurde 1807 in Inverness gegründet. 1876 renoviert, dann 1892 an Haig & Co verkauft und war somit lange Haupt-Malt in den Haig-Blends. Nach zahlreichen weiteren Besitzerwechsel fiel die Brennerei dem Destilleriesterben der achtziger Jahre zum Opfer und wurde 1985 stillgelegt. Das Gelände wurde 1988 verkauft, die Gebäude teilweise abgerissen und in ein Restaurant umgebaut. Die Restbestände wurden im Konzern United Destillers, später Diageo zB in den Rare Malts Selections veröffentlicht oder als 18yo / 25yo / 35y vertrieben. Weiterhin kamen auch unabhängige Abfüller zum Zuge, wie unser ausgesuchte Malt zeigt.



Tasting notes


Millburn 23y - 81-04 - JW Old Train Line Collection Sherry #353, 240btl - 61,5%
92

Farbe:

Rostrot-Kupfer
Nase:
Orange und Tabakaromen, alkoholisch stechend und extrem salzig! Sehr scharf und prickelnd in der Nase. Nach längerem Atmen wird es harmonischer: Nüsse & Honig, sowie karamellisierte Erdnüsse kommen zum Vorschein, die eine Würze von Chili-Schoten etwas dämpfen. Trockenes Holz und immer wieder diese vorherrschende salzige Würze – alles sehr alkoholgetragen und zart süß unterlegt.
Geschmack:
Weicher, aber voluminöser Start, schwer sherrylastig aber auch hier wieder diese Turbowürze. Mächtige Ledernoten mit Orangenextrakt, Honig, dazu Holz mit zart bitteren Kräutern. Die Holznoten werden intensiver und die Zunge wird trockener – sehr schöne Kombination. Passt!
Finish:
Lang – Holz undd leicht bittere Nussnoten, jedoch immer mit honigreicher Süße unterlegt - klingt recht trocken und bitterer werdend aus.
92 Punkte
N: 91P / G: 93P / F: 91P