Kaypingers Whiskyblog

Glen Grant, 35 Jahre
von Gordon & McPhail im direkten Vergleich


Heute gibt es alten, ganz alten Glen Grant. Die erste Abfüllung des 35yo beinhaltet Vorkriegs-Malt, etwa Mitte der Dreißigerjahre und wurde noch in der Flasche mit geradem Hals und 70 Proof abgefüllt. Die zweite Variante in ungefähr 10 Jahre zeitversetzt. Wo werden die Unterschiede sein und welche Variante kann uns mehr überzeugen?


Tasting notes

Glen Grant 35y ~46-81 - G&M for Intertrade, 0,75L, white screw Cap - 40%
90

Farbe:

Volles Gold
Nase:
Startet mit einer tollen Pfirsichfrucht, gefolgt von einem mächtigen Lederbrett mit unterlegtem Salz. Dazu blumige Aromen, Honig, Vanille, süßes Malz und milde Limone. Die Würze entwickelt sich zusehends besser - rosa Pfefferkörner, Muskat, Gelbwurz, Piment und Lorbeerblätter. Klasse!
Geschmack:
Eher dünn aber trotzdem cremig gehalten. Insgesamt weich und mit verwässertem Pfirsich-/Limonensaft. Salz, Papier, alte Pappkartons, staubige Tücher, Vanille und immer intensiveres Leder. Etwas mächtiger werdend mit ansteigender Würze und Orangennoten.
Finish:
Kurz bis mittellang – Frisch, dumpf und nur wenig fruchtig. Zarte Pfefferminze, etwas Holz und mit etwas Lakritze ausklingend.
90 Punkte
N: 92P / G: 89P / F: 88P




Glen Grant 35y ~35-70 - G&M Lic. Bot. - 26 2/3floz 70°proof, white screw Cap - 40%
92

Farbe:

Altes Gold
Nase:
Volles Leder, dunkle Fruchtaromen von Pflaumen und Holunderbeeren. Dazu altes Seil, Schiffstau und sehr viel Tabak - würzig und auch eher dumpf gehalten. Zähe Honigaromen, Kerzenwachs, milde Zitrone, Pappkarton, sowie Orangenschalen.
Geschmack:
Weich, würzig und mit vollem Mundgefühl salzig werdend. Es prickelt auf der Zunge: herbe Orange, zartes Eichenholz, Leder, Honig, Vanillestangen, Kräuter, dunkle Schokolade…klasse!
Finish:
Mittellang und sehr harmonisch. Holz eingebettet in herber Schokolade - dunkel, fett und cremig. Die milde, salzige Würze passt sich gut ein. Auf der Zunge bleiben Noten von warmem Kakao mit Sahne zurück – ohne jegliche Fruchtaromen im Finish!
92 Punkte
N: 92P / G: 93P / F: 92P


Fazit:

Eindeutiger Sieg nach Punkten für den „Alten“!