Kaypingers Whiskyblog

Weihnachtstasting:
Port Ellen im Alter von 19 bis 28 Jahren

Es ist mal wieder soweit. Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr neigt sich dem Ende. Genau der richtige Moment mal wieder einige Port Ellen auszupacken, die da wären:
• 19 Jahre, (1982-2001), Douglas Laing mit 56%
• 22 Jahre, (1983-2005), Whisky Doris mit 56,1%
• 24 Jahre, (1982-2007), The Whisky Fair mit 59,6%
• 26 Jahre, (1983-2010), Duncan Taylor mit 56%
• 28 Jahre, (1983-2011), Silver Seal mit 55,5%
Bunt gemischt und mal wieder höchst interessant! Lassen wir uns mal überraschen…


Tasting notes

Port Ellen 19y - 82-01 - DL OMC for Alambic Classique, Sherry Cask, 390btl - 56%
88

Farbe:

Kastanien - Olorosso Sherry
Nase:
Das erste was sich im Glas zeigt ist: Holz! Zudem viel trockener Sherry, Kakao, dunkle Schokolade, Rosinen, Asche und Aromen von Orangen/likör (Grand Marnier). Insgesamt recht trocken und sehr pfeffrig in der Nase.
Geschmack:
Süßer Sherry, stark salzige Orange, rote Traube, etwas Bitterschokolade und Noten von wildem Honig. Bitteres Holz kommt hinzu und zeitgleich auch intensiverer Torf und Tabakrauch.
Finish:
Lang - Immer noch etwas Restsüße vom Honig und den Früchten aber rasant bitterer werdend. Trocken- bittere Eichenholztanine bleiben letztendlich auf der Zunge zurück.
Bemerkung:
Der Abgang ist schon recht krass!
88 Punkte
N: 90P / G: 90P / F: 85P



Port Ellen 22y - 83-05 - Whisky Doris, First Fill Dark Sherry, 60btl - 56,1%
91Farbe:

Farbe: 
Kupfer - Olorosso Sherry
Nase:
Angenehm rund mit dicken fetten Sherryaromen, Rosinen, Schokolade, süßem Toffee, Holz und torfigem Kohlerauch. Eher eine zarte Würze mit etwas Gummi (Autoreifen) und Noten von Schwefel – ungewöhnlich, jedoch alles andere als unangenehm!
Geschmack:
Kraftvoller Torf, süß und cremig im Sherry eingebunden. Immer beißender und pfeffriger werdend. Jetzt kommt die dunkle, salzige Schokolade noch besser zum Vorschein und kombiniert nahezu perfekt mit sanften Noten von maritimer Zitrone, Rauch und Torf. Im Hintergrund Espresso und Karamellgebäck mit süßer Orange.
Finish:
Sehr lang - anfangs noch mit den gleichen Noten vom Geschmack. Jedoch rascher Übergang zu extrem trockenem Holz. Schwarzer Tee, Kohle, trockene Asche und Teer.
Bemerkung:
Leider ein etwas zu trocken- bitteres Finish!
91 Punkte
N: 92P / G: 93P / F: 88P


Port Ellen 24y - 82-07 - The Whisky Fair 2007, Sherry Butt, 509btl - 59,6%
92

Farbe:

Sonnenlicht
Nase:
Salzige Zitrone, maritim angereichert. Vanille (Crème Brullee), Honig, Jod, Schafsstall und Noten von nassem Heu mit einem leicht stechenden Charakter. Federführend bleiben aber die frischen Zitronenaromen.
Geschmack:
Ausdrucksstark mit Noten von Zitrone, Grapefruit und Limone. Leder, Honig, Malz und Torf laufen im Einklang mit sehr salziger Würze und stechend scharfem Cayenne Pfeffer. Dazu aber auch dezentes Holz und Noten von Vanille und Marzipan.
Finish:
Sehr lang - trockenes Leder, Eichenholz, Torf, Rauch und leicht süßliche Aromen von frischem Bienenhonig. Immer noch stechen die scharfen Pfefferspitzen durch das maritime Gesamtbild.
92 Punkte
N: 91 / G: 92 / F: 92



Port Ellen 26y - 83-10 - DT, The Octave /Viking, Sherry Wood Cask 613450, 70btl - 56%
93

Farbe:

Kupfer
Nase:
Sirupartiger Start mit vielen dunklen Sherry-Aromen. Likörartige Schokolade, Rosinen, Orangenschalen und rote Äpfel mit braunem Zucker, etwas erdig gehalten und mit recht wenig Holz für diesen dunklen Malt. Zart stechend und erstaunlich wenig Rauch, dafür aber Wagenladungen voll Torf. Klasse!
Geschmack:
Was für ein Einstieg! Sehr süßer und cremiger Sherry mit alten Cognacnoten, fruchtigen Orangenscheiben, stark getorfte Malznoten und dezent salziges Eichenholz.
Finish:
Lang nachglühend - wieder Sherry, dunkle Schokolade, Kakao, Karamell und Orangen. Gegen Ende immer rauchiger und holziger werdend, so dass die süßen Fruchtkomponenten unterdrückt werden und nur noch Torf am Gaumen kleben bleibt.
93 Punkte
N: 93P / G: 93P / F: 92P




Port Ellen 28y - 83-11 - Silver Seal, Cask S1462, 240btl - 55,5%
92

Farbe:
Strohgelb
Nase:
Zu Beginn steigt ein Aroma von cremigem, zart zitrusbetontem Kräutertee mit leichtem Marzipanaroma auf. Dazu Äpfel, Vanille, Leder und Kohlerauch mit einem würzig-pfeffrigem Torfeinschlag.
Geschmack:
Mächtiges und volles Mundgefühl mit frischen salzigen und würzigen Noten. Zitronen, Grapefruit, Vanille, grüner Tee und cremige Butter gefangen im Torf.
Finish:
Sehr lang - durchgehend frisch, pfeffrig würzig und mit einem trockenen, angenehmen Torfgeschmack auf der Zunge ausklingend.
Bemerkung:
Erinnert ganz stark an das cask 2558 von Old Bothwell (mit annähernd gleichen Produktdaten!)
92 Punkte
N: 92P / G: 93P / F: 92P




Wir wünschen frohe Weihnachtstage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor allem eine gesunde, zufriedene Zeit. Am 8. Januar ist Kaypingers Whiskyblog wieder für Euch am Start mit neuen, alten Whisky Tastings. Bis dahin…

…wer noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für einen Malthead sucht…am 19. Dezember um 11:00 findet in Hannover in den Räumlichkeiten von Hannover Whisky die Buchpräsentation „The Legend of Port Ellen Distillery“ vom Autor und Historiker Holger Dreyer statt.