Kaypingers Whiskyblog

Islay Jazz Festival 2011 
Lagavulin 18 Jahre, Fass 355 mit 55,4% aus 1993


Vom 16. – 18. September 2011 feierte man auf Islay das jährliche Jazz Festival.
Wie schon im Vorjahr, war die Lagavulin Destillerie wieder Hauptsponsor dieses Musikereignisses. Erstmalig wurde zudem eine exklusive Festivalabfüllung präsentiert.

Bewies Lagavulins Urgestein Iain MacArthur, ein gutes Händchen bei der ihm überlassenen Fassauswahl?

Die Whiskydaten dieser Abfüllung lassen das Herz eines jeden Lagavulin-Fans und -Sammlers höher schlagen:
Bodega Sherry Fass No.355, 1993, 18y, 55.4% und limitiert auf 570 Flaschen!

Bereits 2009 fiel die Wahl der Diageo Destillerie Manager auf ein 1993 Lagavulin Bodega Sherry Fass, dass für die erfolgreiche Reihe „Managers´ Choice“ auserwählt wurde.
Auch der erste Single Cask Whisky von Lagavulin war ein 1993er. Ebenso die Feis Ile Abfüllung von 2008 und der Ila Insvla, ein 14 - jähriger Whisky exklusiv für den japanischen Markt. Keiner dieser Whiskys hatte jedoch die Gelegenheit bekommen, so lange im Fass zu reifen und noch tiefgreifendere Verbindungen mit dem Holz einzugehen und ein paar „Extra-Aromen“ zu sammeln.

Dieser Whisky hier, stand nur während des Jazz Festivals zur Verkostung bereit. Zudem hatte jeder Besitzer eines gültigen Eintrittstickets die Möglichkeit eine Flasche käuflich zu erwerben. Die restlichen Flaschen wurden anschließend innerhalb von zwei Wochen in der Destillerie verkauft.
Obwohl wir zu dieser Zeit nicht auf Islay sein konnten, ergab sich bereits im Oktober die Gelegenheit, diesen Whisky erstmals zu verkosten. Es sollte nicht das einzige Mal bleiben.


Tasting notes

Lagavulin 18y - 93-11 - Islay Jazz Festival 2011, Bodega sherry cask 355, 570btl - 55,4%
97

Farbe:

Altes Gold
Nase:
Verbranntes Holz und Tabak verbinden sich mit frischem und torfigem Sherry. Süßlich, malzig und mächtiger Torfrauch.
Wow, die Nase lässt schon erahnen, welches Geschmackserlebnis gleich folgen wird!
Geschmack:
Was für ein gigantischer Antritt. Sehr komplex.
Noten von Jod gepaart mit gewaltigem Torfrauch. Nun wieder süßes Malz mit Anklängen von Vanille und fantastisch eingebundenem Sherry – total ausbalanciert.
Mit Wasser weniger rauchig, dafür etwas malziger
Finish:
Laaaang, sehr laaaang. Eine Kombination aus Rauch, medizinischen Noten und einer gewaltigen Portion Torf. Trockene Sherryaromen umlagert von Eichenholznoten. Ein geradliniger, kompromissloser Abgang, der kein Ende zu nehmen scheint.
Bewertung:
Der Wahnsinn! Danke Iain für diesen genialen torfigen Malt, der genau zum richtigen Zeitpunkt abgefüllt wurde.
Wer Lagavulin liebt, wird diesen Whisky vergöttern. War 1993 das Lagavulin Jahr?
Für uns das Beste, was wir bis dato von dieser Destillerie verkosten durften.
97 Punkte

Preis:
Ausgabepreis: 79 GBP, also etwa 95 Euro
Aktueller Preis: 400 – 450 Euro (und jeden Cent wert!)