Kaypingers Whiskyblog

Port Ellen
Elements of Islay Pe4 und Pe5

Die Port Ellen Destillerie - das für immer geschlossene Juwel. Der Mittelpunkt der Islay Brennereien und benannt nach dem Hafenstädtchen an der Südküste Islay´s, stellte bis 1983 einen der saubersten getorften Malt Whisky´s aus ganz Schottland her. Die Port Ellen Abfüllungen sind unter Sammlern und Genießern rar und heiß begehrt, was die Preise stetig nach oben steigen lässt.

Alexander Mackay gründete 1825 die Brennereiin dem kleinen Hafenstädtchen Port Ellen. Von 1929 bis 1967 geschlossen kam 1973 eine Großmälzerei auf dem Gelände dazu, die ein Jahr später in Produktion ging.
Bevor es im Mai 1983 zur Stilllegung der Destillerie kam, wurden hier jährlich etwa 800.000 Liter Whisky erzeugt. 1987wurden die Türen endgültig geschlossen. Fünf Jahre später erlosch dann auch die Brennlizenz, so dass eine Wiedereröffnung ausgeschlossen ist.
Die Mälzerei hingegen versorgt noch heute den Großteil der Islay Destillerien mit dem benötigten Malz.

„Elements of Islay” ist eine Whiskyserie von Islay Single Malts, die von Sukhinder Singh, Firmeninhaber von Speciality Drinks Ltd. und „The Whisky Exchange“, dem größten Whiskyhaus in London, ins Leben gerufen wurde.
Grundgedanke von Flaschenform und Label war, den meist medizinischen elementaren Charakter der Islay Whisky´s neu zu repräsentieren. Inspiriert von traditionellen Labor/Apothekerflaschen (500ml), sind auch die Label mit Kürzel und Batch – Nummer versehen, statt der sonst üblichen Herkunftsbeschreibung. Die an chemische Bezeichnungen erinnernden Abkürzungen geben Hinweise auf die jeweilige Destillerie.
Alle Abfüllungen der „Elements of Islay“ sind das Produkt aus einer Verschneidung von 5 bis 20 ausgesuchten Fässern in Fassstärke. Nur bei Port Ellen machte man eine Ausnahme und füllte diese als Single Casks ab (mit Ausnahme vom Pe5, der aus zwei Fässern kreiert wurde!)
Aktuell gibt es die Abfüllungen Pe1 bis Pe5.
Alle, bis auf den Pe4, sind/waren regulär im Handel erhältlich. Der Pe4 ist eine private Abfüllung und wurde ausschließlich auf dem schwedischen Kreuzfahrtschiff MS Viking Cinderella (Route Finnland – Schweden) verkauft.


Tasting notes

Port Ellen - 2011 - SD, Elements of Islay Pe5 - 57,9%

92

Farbe:
Mais-gelb
Nase:
Fruchtige Sherrysüße mit leichter Schokoladennote, vereint mit zart rauchigen Aromen, frische salzige Meeresluft und Seegras
Geschmack:
Ölig weicher Sherrygeschmack mit angenehmer Würze. Leichte Honignoten und gute Balance zwischen zartem Torf, Rauch und Frucht.
Finish:
Langer, sehr fruchtiger Abgang mit Anklängen von Vanille, dazu wunderbar eingebundene Raucharomen und feiner Salzigkeit.
Bewertung:
Ein sehr harmonischer Port Ellen, der einfach nur rund und lecker ist und keine extrem hervorstechende Merkmale besitzt.
92 Punkte

Preis: ~ 220 Euro


Port Ellen - 2011 - SD, Elements of Islay Pe4 - Cinderella - 58,2%

92

Farbe:
Gelb-gold
Nase:
Eine rauchige Süße, die etwas dezenter ausfällt wie beim Pe5. Dazu Spuren von frischen Kräuterölen
Geschmack:
Voluminöse Entfaltung von eher trockenen Zitrusnoten, stark salzig und pfeffrig. Wirkt etwas kantig und nicht so harmonisch wie der Pe5.
Finish:
Sehr lang. Wieder Kräuternoten umgeben von schöner Torf-Rauch Kombination
Bewertung:
Mächtiger, etwas schärferer Whisky auf Basis von Zitrusfrüchten und Kräutern. Nicht ganz so ausgewogenes und rundes Mundgefühl wie beim Pe5, dafür aber mit mehr Kraft und Biss.
92 Punkte

Preis: ~ 350 – 400 Euro

Bemerkung:
Zwei unterschiedliche, aber sehr gelungene Abfüllungen der „Pe – Serie“. Obwohl beide von mir 92 Punkte bekommen, würden wir den Pe5 leicht favorisieren, da dieser harmonischer und ohne Ecken und Kanten, einfacher zu genießen ist.