Kaypingers Whiskyblog

Bunnahabhain
im bunten Mix


Im heutigen Tasting gibt es Bunnahabhain (Info´s zur Brennerei hier) aus verschiedenen Fassarten und Jahrzehnten ins Glas. Immer wieder für eine Überraschung gut – so auch dieses Mal. Am Start:
• 12 Jahre, (~1970), OB, Old Bottle mit 43%
• 25 Jahre, (2005), OB, XXV mit 43%
• The Queen of the Moorlands Rare Cask 1997 mit 60,2%
• 36 Jahre, (1975-2011), TWA The Perfect Dram mit 56,8%


Tasting notes

Bunnahabhain 12y ~1970er - OB Old Bottle, 12y on white neck label - 43%
82

Farbe:

Gold
Nase:
Volles würziges und malziges Sherryaroma mit zartem Fruchtgummi und dumpfen Noten von Leder, Getreide, Pappkarton und nassem Papier. Dazu süße und florale Aromen von wildem Honig, Klee und Heidekraut.
Geschmack:
Dünn, staubig, parfümiert - insgesamt würzig gehalten mit Noten von Karton, Papier, Kohle, alter Dachboden und Orangenschalen.
Finish:
Mittellang – süß mit Honigaromen, Leder und Noten von altem parfümiertem Papier. Staubig und wenig attraktiv ausklingend.
Bemerkung:
Die Abfüllungen des 12yo aus dieser Zeitepoche sind sowas von unterschiedlich was die Qualität betrifft. Wir hatten schon welche mit fast 10 Punkten mehr. Dieser kann jedoch leider nicht so recht punkten, daher…
82 Punkte
N: 88P / G: 80P / F: 78P




Bunnahabhain 25y - 2005 - OB XXV, Old Label - Bourbon- and Sherry Casks - 43%
86

Farbe:

Helles Gold
Nase:
Insgesamt recht dünn mit wenig „beißender“ Würze. Schokolade, Leder, zarte Tabaknoten, Vanille, Karamellwaffeln und ein leichter Torfhauch mit dumpfen Fasston. Absolut gradlinig und sauber gehalten.
Geschmack:
Dünn und weich startend mit Holz, Karamell, Orangen, leicht salziger Würze und frischen Kräutern. Herber werdend und hin zum Finish aufkommende leicht sahnige Schokonoten
Finish:
Mittellang – frisch und zart würzig mit fruchtigen Anklängen von Äpfeln, Orangen, Vanille sowie Nussöl und kräuterhaltigen Essenzen.
86 Punkte
N: 88P / G: 86P / F: 85P




Bunnahabhain - 97-09 - The Queen of the Moorlands, Rare Cask, Ed. XXXIII, 82btl - 60,2%
91

Farbe:

Helles Stroh
Nase:
Viel torfiger Rauch und leicht alkoholisch im ersten Augenblick. Erdige Aromen sowie dumpfe Fruchtnoten in cremiger Marmelade und Vanille.
Geschmack:
Mächtig! Salzige Würze und feine Süße im Wechselspiel. Torf, Rauch, Honig, Vanille und eine zarte Zitrusfrucht dominieren den Geschmack.
Finish:
Recht lang mit trockenen Holzaromen (aber nicht holzig), Noten von Kakao, viel trockenem Torf, Zitrone und einer Honigsüße. Gegen Ende noch mehr cremige Noten von Kakao & Schokolade - klasse!
Bemerkung:
Schon ein klasse Teil dieser recht junger Bunna!
91 Punkte
N: 91P / G: 91P / F: 92P




Bunnahabhain 36y - 75-11 - TWA The Perfect Dram, Oloroso Butt, 394btl - 56,8%
92

Farbe:

Rostbraun mit Kupferstich
Nase:
Nüsse, Mandeln, Orangenlikör, Leder, Papier, Tabak, Rosinen, rote Trauben, würzig-salzig mit leicht stechendem Sherry. Eine dumpf-fruchtige Nase die so richtig Spaß macht!
Geschmack:
Weicher Start und trotzdem mächtig auf der Zunge. Viel Orangenmarmelade, Sherry, mächtige Salzigkeit, würziger Pfeffer, Muskat, etwas Holz und herbe Kräuteraromen. Jedoch auch Noten von schwarzem Tee mit Honig, Nüsse und nasses Leder. Klasse!
Finish:
Lang bis sehr lang – jetzt mehr herbes Holz, Leder, Kräuter und nur noch wenig Süße. Dumpf und gedrungen ausklingend.
Bemerkung:
Leicht betäubend auf der Zunge, aber einfach toll!
92 Punkte
N: 92P / G: 92P / F: 91P