Kaypingers Whiskyblog

Islay X-mas Deluxe
zum Jahresabschluss

Das Jahr neigt sich dem Ende und es wird wieder einmal Zeit „Danke“ zu sagen. Danke an euch für´s reinschauen und die positiven Statements zum Blog.
Zum Jahresabschluss haben wir uns wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Mit folgenden Legenden möchten wir heute ins Tasting gehen:

• Bruichladdich 10 Jahre, 1965, Samaroli Import Sherry Cask mit 95 Proof
• Bunnahabhain 39 Jahre, 1960, DL Old Malt Sherry Cask mit 43,4%
• Ardbeg 29 Jahre, 1967, Kingsbury Sherry Cask 922 mit 54,6%
• Laphroaig 15 Jahre, 1967, Duthie´s for Samaroli Sherry Cask mit 57%

Ja, was soll man, oder besser gesagt, was muss man zu diesen Sherry Cask Legenden der Whiskygeschichte schreiben!
Allesamt von nur einigen wenigen „Whiskyverrückten“ probiert und heutzutage so gnadenlos rar, dass stolze Besitzer diese so schnell nicht öffnen. Preislich gestalten sich alleine der Kingsbury und der Laphroaig locker über 10.000 Euro!

Signor Samaroli schrieb zum Bruichladdich: „After years of research I was finally able to discover a very small batch of this high quality malt…” sherried cask strength old Laddie at it´s best…vanilla, peat, chocolate… fantastic stuff.
Mehr muss nicht gesagt werden!
Der 1960er Bunnahabhain ist eine der ältesten Abfüllungen der Brennerei. Annähernd vier Dekaden in einem hochqualitativen Sherryfass brachten ein Meisterwerk zu Tage, dessen Aromen sich durch zusätzliche 15 Jahre Flaschenruhe definitiv nicht verschlechtert haben.
Die beiden Kingsbury Ardbeg von 1967 (Cask 922 und 923) gelten mit zum „Holy Grail“ der Ardbeg Historie. Auch hier: Peated Sherry Malt at it´s best!
Und dann die Krönung - ein ganz besonderes Highlight für uns: „A dream comes true…“ mit dem 1967er Laphroaig Duthie´s for Samaroli. Einer der Top 3 Whisky´s, die auf unserem Wunschzettel zu finden sind.

Lassen wir den alten, torfigen Sherryaromen freien Lauf…und nun hier die Tasting notes



Tasting notes

Bruichladdich 10y - 1965 - Samaroli Import, Sherry Cask, 95 Proof - 54,4%
92

Farbe:
Old Sauternes - Altes Gold
Nase:
Cremig schwer mit viel Marzipan, Vanille, Schokolade und Torf. Aromen von fruchtigen Beeren (Johannisbeeren und Blaubeeren) mischen sich dazu und beleben die Nase. Aber auch rauchige Pfeffernoten, Leder und würzige Tabaknoten steigen im Glas auf.
Geschmack:
Wuchtig und fruchtig süß! Mit viel würziger Schärfe von Cayenne Pfeffer und roten Chillis getrieben, schlagen die Aromen des Laddie langsam wieder die cremige Richtung ein. Block-Schokolade mit grobem Meersalz, Nuss – Nougat und Noten von feinen Pralinen kommen zum Vorschein. Hin zum Finish peitschen die torfig–alkoholischen Noten noch mal so richtig an und der Kakaoanteil wird intensiver.
Finish:
Schön lang, mit marmeladeartigen Noten, viel Honig, Mandeln, Haselnüsse, Nusslikör, Toffee und Bourbon-Vanille. Sehr salzig unterlegt und gegen Ende trockener werdend mit zart herbem Holz und intensiver Nuss.
92 Punkte
N: 93P / G: 92P / F: 91P



Bunnahabhain 39y - 60-99 - DL, Old Malt Sherry Cask, 208btl - 43,4%
93

Farbe:
Amontillado Sherry
Nase:
Fruchtiges Pflaumenmus, saftige Rosinen und dumpfe Ledernoten versehen mit feinstem Tabak. Süßer Honig-Vanille-Sirup mit Rosenblüten und Einschlägen von nassem Heu.
Geschmack:
Ganz sanft und weich auf der Zunge mit honigsüßen Fruchtaromen. Dann kommt prickelndes Salz auf, das von schwarzem Pfeffer begleitet wird. Vanille, Rosinen und Sherrynoten, Holz, Nüsse, Mokka, Lakritze sowie etwas herbe Noten von Kräutertee machen sich am Gaumen breit.
Finish:
Lang und lecker! Fruchtnoten in Kombination mit herberen Holzaromen, feinem Nusslikör, lieblichem Honig und starkem Vanilleeinfluss. Trockener und rauchiger werdend gegen Ende.
93 Punkte
N: 94P / G: 93P / F: 93P




Ardbeg 29y - 67-96 - Kingsbury, Sherry Cask 922 - 54,6%
97

Farbe:
Kupfer bis Rostrot
Nase:
Torfige Phenole und medizinische Aromen steigen im Glas empor. Teer, Kohle, Blei, Jod, Äther, der Geruch von Sportbandagen versehen mit einer pfeffrig-würzigen Schinkennote. Dazu fruchtige Sherryaromen, viel Karamell, Humidor und Tabakblätter bester Güte.
Ohhh mein Gott!!!
Süße Aromen von türkischem Honig, Feigen, Datteln und milden BBQ-Soßen. Nun wieder Tabak, Torf und Phenole eingebunden in bestem Sherry und „farmy notes“ Die komplette Palette rauchig unterlegt.
Das gibt es ja gar nicht. Eine Aromenkombination nicht von dieser Welt.
Geschmack:
Filigranes Mundgefühl mit starkem Torfgehalt und süßem Sherry. Orangenlikör, Orangenschalen, Schinken, BBQ, Strandlagerfeuer, gekokeltes Holz, Teer, Bleistiftminen und metallische Noten. Die geschmacklichen Noten erscheinen allesamt in einer Zeitfolge von vier bis fünf Sekunden. Absoluter Wahnsinn!
Finish:
Super lang mit unzähligen Phenolen, mächtigem Torf, medizinischem Krankenhauscharakter und begleitender Fruchtigkeit. Herber Kräutertee, genial eingebundenen schweren Holznoten und türkischer Mokka (95 Punkte). Minuten später baut sich ein nicht zu beschreibendes Mundgefühl auf, das 98 Punkte verdient.
Bemerkung:
Nochmal - das ist Whisky nicht von dieser Welt.
Nicht auszudenken, wenn der geschmackliche Start jetzt auch noch cremig und fett gewesen wäre. Definitiv der beste Ardbeg und bis dato unsere neue Nummer eins. Bis jetzt! Auch wenn wir uns beide recht sicher sind, dass es unmöglich sein wird, einen Whisky zu finden der eine bessere Nase aufweisen kann, vergeben wir „nur“ die 99 Punkte.
Vielen, vielen Dank an unseren Freund Carlos Han für dieses Sample.
97 Punkte
N: 99P / G: 97P / F: 96P




Laphroaig 15y - 1967 - Duthie´s for Samaroli, Sherry Cask, 720btl - 57,0%
97

Farbe:
Altes Gold - Bernstein
Nase:
Absolut torfige Zitrusfrüchte und wild wachsende dunkle Beeren mit rauchigen Phenolen, Schuhleder und exzellenten Tabakaromen. Sirupartiger Sherry und Balsamico in cremiger Vanille. Die Zitrus- bzw. Orangenfruchtaromen wirken sehr belebend in der Nase. Altes Zedernholz vollgesogen mit feinsten rauchigen Tabakaromen.
Geschmack:
Was in aller Welt ist das?!
Explosiv bis Anschlag auf Basis von getrockneten Torfballen, Sherry Deluxe, fruchtigen Beeren, Zigarren und edelstem Zedernholz.
Eine Honig-Balsamico-Süße mit malzigen Aromen kommt hinzu, sowie Noten von Schuhcreme, Minze, Eukalyptus, Haselnüssen und genial eingebundenem Holz (Das Holz läuft parallel mit der würzigen Süße).
Finish:
Ultra lang…Holz-Malz-Torf-Rauch-Tabak-Phenole-Sherry-Kakao-Holz-Malz-Torf-Rauch-Sherry…
Bemerkung:
Und wieder! Whisky nicht von dieser Welt. Auf gleicher Stufe mit dem Ardbeg Kingsbury.
97 Punkte
N: 97P / G: 98P / F: 97P



Was für ein Tasting, was für ein Jahresabschluss! Gleich zwei neue „Beste“ in unseren Büchern.
Als kleiner Bonus und zum Vergleich noch der Lagavulin Jazzi 2011 (Tasting notes sind ja bereits vorhanden). Heute reiht er sich mit 96P/97P/96P im direkten Vergleich hinter die beiden Vorgänger ein. Wie wird dieser Malt wohl nach 30 Jahren Flaschenlagerung schmecken???


Mit diesen eigentlich unbeschreiblichen Eindrücken verabschieden wir uns für dieses Jahr und wünschen all unseren Freunden und Lesern frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes und zufriedenes Jahr 2015.
Mit einer neuen Nummer eins in unseren Büchern verabschieden wir uns und sind wieder zu Beginn des neuen Jahres für euch da. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in 2015 wünscht euch KaypingersWhiskyblog.