Kaypingers Whiskyblog

SMWS - Bowmore
3.243 for Feis Ile 2015 vs. 3.305 The scents of perfection


Heute mit zwei Abfüllungen der ´The Scotch Malt Whisky Society´ - Bowmore der uns begeistert !
• 17 Jahre (1997-2015), 3.243 for Feis Ile 2015 mit 57,1%
• 28 Jahre (1989-2017), 3.305 The scents of perfection mit 52,8%

Highlander 1965-1966-1967
Lochside G&M, Balblair OB & Tomatin JW


Drei Highland Malts; Mitte der Sechziger destilliert, in einem genialen Jahrzehnt in Sachen Whisky! Wir wären gerne bereit, diese Richtung Whisky durchgehend im Glas zu haben!
• Lochside 1965, 20 Jahre, G&M Connoisseurs Choice mit 40%
• Balblair 1966, 38 Jahre, Originalabfüllung mit 44%
• Tomatin 1967, 33 Jahre, Jack Wiebers Series 4 mit 43%

Speyside Region 1973
Erstabfüllung von East Village Whisky, Jack´s Finest


Peter Ostendorf, die Person hinter der neugegründeten East Village Whisky Company, ist weitläufig bekannt und fegt wie ein Wirbelwind durch die Whiskywelt. Immer in Aktion, auf zahlreichen Messen zu finden, federführend für Abfüllungen vom Club der Pangalaktischen Whiskygurgler (Details hier) sowie privaten Abfüllungen von ´The Whisky Agency´, bringt nun seinen ersten East Village Whisky auf den Markt. Ein
• Speyside Region 1973, 44 Jahre Fasslagerung im Sherry Butt mit 47,4%
Nun ja, was soll man sagen, schlecht ist anders - lasst euch überraschen!

Brora Birthday Drams
SMWS 1977 vs. Rare Malts 1975


Es ist mal wieder ein Jahr vergangen und somit steht nun schon der 7. Geburtstag von Kaypingers Whiskyblog an, den wir mit zwei alten Brora feiern möchten.
• 26 Jahre (1977-2003), SMWS for Whiskymagazin mit 51,3%
• 20 Jahre (1975-1995), OB, Rare Malts Selection mit 54,9%
Vielen Dank für die langjährige Treue!
Zur Info noch; die Details und Zusammenhänge der beiden Destillen hier: Clynelish und Brora 

Balblair
Highland Malts 23yo vs 27yo


Die Highland Brennerei Balblair gehört sicher nicht zu den "Hype Destillen" der Neuzeit, jedoch sollte man sie auch nicht unterschätzen! Das zeigen auch unsere heutigen beiden tollen Abfüllungen aus dieser Destille:
• 23 Jahre (1990-2013), OB, Islay Cask Bottling mit 50,4%
• 27 Jahre (1974-2001), OB, Highland Selection mit 46%

Kilchoman aus 2007
6th Club Edition 10yo vs. Whiskyshow 2010, 3yo


Kilchoman aus dem Bourbanfass - die beste Reifungsvariante dieses Destillats aus unserer Sicht! Die gleiche Basis, Malt aus 2007, nur 7 Jahre längere Reifezeit und somit die ideale Voraussetzung für einen direkten Vergleich. Die 6. Club Edition ist der erste Zehnjährige aus dem Bourbonfass bzw. ein Verschnitt aus fünf Fässern. Auf diesen Zeitpunkt wurde lange gewartet, aber zeigt der Weg für die kleine Islay Brennerei wirklich steil nach oben?
• 3 Jahre, Single Cask for The Whisky Show 2010 mit 61,4%
• 10 Jahre, 6th Club Edition 2017 mit 57,4%

Ardbeg 23yo
Twenty Something for Committee 2017


Dem mittlerweile extremen Boom und Hype um Ardbeg, stand auch schon mal eine ungewisse Zukunft in den 80er und 90er Jahren gegenüber. Die im Verhältnis wenigen Abfüllungen aus dieser Zeit, vor 1997, werden heute perfekt vermarktet. Die Committee-Abfüllung Twenty Something aus Anfang der 1990er, reifte 23 Jahre in ehemalige amerikanische Bourbon-Fässer und spanische Oloroso-Sherryfässer und wurde in einer nicht bekannten Flaschenanzahl mit 46,3% abgefüllt. Sind hier große Unterschiede zum Twenty One aus 2016, den wir hier auch schon beschrieben hatten?
Übrigens, dieser Ardbeg wurde in der Brennblase destilliert, die auf unserem Hintergrundbild <
TOP MALTS> zu sehen ist.

Longmorn(-Glenlivet)
Drei Malts destilliert um 1970


Heute schauen wir mal wieder in die Speyside zu Longmorn und stellen drei Malts vor, alle um 1970 destilliert, jedoch abgefüllt in drei unterschiedlichen Dekaden.
• 12 Jahre ( ~1970er), G&M, Pure Malt, 70°Proof mit 40%
• 43 Jahre (1968-2011), G&M for van Wees mit 55,4%
• 28 Jahre (1971-1999), Scott´s Selection mit 58,6%
PS: Details zu Longmorn

Port Ellen
1983er 32yo vs. 1979er 29yo


In der Hoffnung, dass alle die Feiertage gut überstanden haben, steht zum Jahresstart 2018 mal wieder Port Ellen auf dem Programm. Die beiden folgenden Abfüllungen sind für den Auftakt genau richtig:
• 32 Jahre (1983-2016), The Auld Alliance mit 54% 
• 29 Jahre (1979-2009), D. Laing Old & Rare mit 53,8% 

Weihnachts-Ardbeg-Tasting
Sestante, Committee #2392 & DL Ardbeggeddon


Zum Jahresende kommt noch einmal alter Ardbeg ins Glas. Das muss sein - also Schatztruhe auf und los!
Kaypingers Whiskyblog wünscht allen ein ruhiges, sowie erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Danke für´s Reinschauen hier, bleibt gesund und haltet uns die Treue. Am 05. Januar starten wir dann wieder durch mit Port Ellen.
Mit folgenden vier Abfüllungen geht es nun ins neue Jahr:
• 15 Jahre (1973-1988), Sestante mit 43%
• 14 Jahre (1973), Sestante mit 53,3%
• 24 Jahre (1974-2000), Ardbeg Committee Cask 2392 mit 55%
• 29 Jahre (1972-2001), Douglas Laing Ardbeggeddon mit 48,4%

Glenfarclas-Glenlivet-District
12yo Unblended vs. 8yo J&G Grant


Mit vorgehaltener Hand sagt man: Ist eh die gleiche Brennerei, der eine etwas früher, der andere etwas später.
• Glenfarclas-Glenlivet 12 Jahre (~1970er) OB, Unblended mit 43%
• Glenlivet-District 8 Jahre (~1970er) J&G Grant mit 43%
Sind Gemeinsamkeiten zu finden? Welcher der beiden hat bei uns die Nase vorne? Hier die Antworten.

Speyside
Avon, Avonside, Glen Avon


Der Fluss Avon fließt vom See Loch Avon ab, kommt an Tomintoul vorbei, nimmt den Fluss Livet unterwegs auf und mündet, nach 49km, in den Fluss Spey. Soviel zur kurzen Geografie!
Avonside und Glen Avon sind Brands von G&M und Jas. Gordon & Co und Avonside Whisky Ltd. Hier wurden Blends und Single Malt Abfüllungen vertrieben, deren Namen zB aus rechtlichen Gründen nicht preisgegeben werden durfte. Welche der infrage kommenden Brennereien (Glen Grant, Glenlivet, Glenfarclas, Maccallan, Tomintoul) sich hinter den einzelnen Abfüllungen verbergen, darf jeder gerne selbst herausfinden.
Heute im Vergleich:

• Avonside 8 Jahre (~1970er), Jas. Gordon for Ed. Giaccone mit 100°proof, 57%
• Glen Avon (1974), G&M, Original CASK, sherry, 75cl mit 59,9%